19.06.12 08:13 Uhr
 8.068
 

Schauspieler Nick Stahl ("Terminator 3") ist verschwunden

Nachdem er eine Entziehungskur abgebrochen hatte, ist der 32-jährige Schauspieler Nick Stahl verschwunden.

Seine Ehefrau bestätigte, dass er seit vier Tagen nicht mehr gesehen wurde. Nick Stahl war in einer Klinik, um gegen seine Drogensucht zu kämpfen.

Obwohl ihm die Ärzte davon abrieten, brach er die Kur ab und ist seit Donnerstag verschwunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: daniel2080
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Schauspieler, Terminator, Verschwinden, Nick Stahl
Quelle: www.focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.06.2012 08:13 Uhr von daniel2080
 
+1 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.06.2012 08:28 Uhr von Exilant33
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Da gibts eigentlich nur 2 Möglichkeiten, entweder liegt er Irgendwo Tot in der "Gosse"(nicht das Ich Ihm das Wünsche!!)
oder er liegt völlig Drauf in der "Gosse" und taucht wieder auf!!
Ich Tipp auf ersteres, Leider!
Kommentar ansehen
19.06.2012 08:42 Uhr von MrMatze
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Schon wieder? Der war doch schonmal verschwunden...

http://www.express.de/...

Kann einem leid tun der Kerl. Fand ihn in Terminator ganz cool.
Hoffe ihm ist nichts zugestoßen.

[ nachträglich editiert von MrMatze ]
Kommentar ansehen
19.06.2012 08:57 Uhr von Hullefu
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Bei: all den Drogenproblemen sollten die doch langsam mal verstehen das die nicht positiv sind. Aber scheinbar sind die meisten nicht gerade die hellsten und lassen sich den kram immer wieder andrehen.
Kommentar ansehen
19.06.2012 09:03 Uhr von Trueman80
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das erinnert mich doch an: Edward Furlong. Besser bekannt als "John Connor", der Junge aus "Terminator 2". Erst Drogenkarriere, dann Karriereaus beim Film. Sehr schade:

http://www.moviepilot.de/...

[ nachträglich editiert von Trueman80 ]
Kommentar ansehen
19.06.2012 10:02 Uhr von Levi1899
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Drogen eben Wenn man sich in einem Umfeld befindet, welches es bis zu einem gewissen zeitpunkt toleriert, oder gar befürwortet und zudem das nötige Kleingeld am Start ist, gehts mächtig schnell. Und ich denke da ist jeder potenziell gefährdet, auch die die sagen "ich niemals". Gibt ja Leute die es nicht schaffen mit dem Rauchen aufzuhören und beim Konsum von Kippen gibt es kein Hochgefühl oder irgendwelche bewusstseinserweiternden Effekte...
Also ich denke jeder Mensch ist da in ner schwierigen Position. Und die die sich der Droge hingeben, sind auch nur Menschen. Dummerweise kommt man in Celebrity-Kreisen nicht nur mit weichen Drogen in Kontakt...

[ nachträglich editiert von Levi1899 ]
Kommentar ansehen
19.06.2012 10:34 Uhr von fexinat0r
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Drogen: Ausprobieren will ja jeder mal. Und wenn man genug kohle und zuviel freizeigt hat geht das eben ganz schnell in die Hose.
Kommentar ansehen
19.06.2012 10:35 Uhr von xdamix
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wundert mich nicht Ich würde auch Drogen nehmen, wenn mich als Jugendlicher Maschinen umbringen wollen und ich weiß, dass sie bald an der Macht sind...
*Joke*
Kommentar ansehen
19.06.2012 13:10 Uhr von Power-Fox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon wieder..? entweder ist das eine Alte News oder er ist schon wieder verschwunden der wurde doch wieder gefunden hat seine frau getwittert

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?