19.06.12 07:43 Uhr
 130
 

Österreich: Gemeinde leidet seit Wochen unter bakteriell verseuchtem Trinkwasser

Die 1.200 Bewohner der österreichischen Gemeinde Köstendorf müssen seit Wochen ihr Trinkwasser abkochen. Ein Schachtring-Defekt einer Wasserquelle sorgt dafür, dass das Wasser immer wieder bakteriell verunreinigt wird.

"Am Samstag haben wir wieder Proben genommen, es wurden Koli-Bakterien festgestellt", so ein Mitarbeiter der Köstendorfer Wassergenossenschaft. Mit Mini-Kameras sollen jetzt die Leitungen auf Lecks überprüft werden.

Bis dahin muss dem Wasser wie in Schwimmbädern Chlor beigefügt werden, um es steril zu bekommen. Bis zur "amtlichen Freigabe" müsse das Wasser grundsätzlich abgekocht werden. Noch besser sei es, das Wasser ganz zu meiden.


WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Gemeinde, Trinkwasser, Verunreinigung, Kolibakterien
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Oma verurteilt, die Enkelin in S-Bahn gewaltsam unter Rollator presste
USA: DNA-Test entlastet Unschuldigen nach 39 Jahren im Gefängnis
Uno-Bericht: Gefährlichste Orte für Frauen sind Lateinamerika und Karibik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: WM-Teilnehmer Peru droht Ausschluss - Rückt dann Italien nach?
Kinder von deutschen Frauen, die sich IS anschlossen, sollen nach Deutschland
Studie: Flüchtlinge sehnen sich nach Arbeit und Freunden in Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?