18.06.12 23:24 Uhr
 266
 

Fußball/FC Bayern München: Pep Guardiola soll Jupp Heynckes beerben

Der deutsche Rekordmeister plant einen Sensations-Deal. Kein geringerer als Star-Trainer Pep Guardiola (41) soll auf Jupp Heynckes (67) 2013 folgen.

Christian Nerlinger (39) wurde bereits mit Pere Guardiola, Bruder und Berater des Erfolgs-Trainer, gesehen. Das Mega-Angebot (13 Millionen Euro pro Jahr) vom FC Chelsea lehnte er bereits ab und hat Bereitschaft signalisiert, nach einer einjährigen Pause Bayern-Trainer zu werden.

Pep Guardiola holte in vier Jahren 14 Titel mit dem FC Barcelona und könnte in seiner einjährigen Pause Deutsch lernen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Sport
Schlagworte: FC Bayern München, Deal, Pep Guardiola, Jupp Heynckes
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanische Medien spotten über FC Bayern München
Fußball: FC Bayern München verliert CL-Viertelfinalhinspiel gegen Real Madrid
Fußball/FC Bayern München: Mats Hummels droht Saison-Aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2012 23:37 Uhr von sicness66
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das wäre Bombe: und würde das Ansehen Nerlingers erheblich steigern. Denn bisher hat er ja noch keine Bäume ausgerissen und die Supertransfers für die nächste Saison wurden auch noch nicht getätigt.
Kommentar ansehen
18.06.2012 23:52 Uhr von malhier-malda
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Da Bayern ja schon seit einiger Zeit versucht eine ähnliche Art des Fußballs zu spielen wie Barcelona, wäre es da nur logisch, dass Sie ihren ehemaligen Trainer wollen.
Wäre auf jeden Fall eine gute Wahl, bleibt aber die Frage ob Guadiola interesse hat bei den Bayern zu übernehmen, oder ob er eine größere Herausforderung will und ein kleineren Verein wählt.
Kommentar ansehen
19.06.2012 07:39 Uhr von sub__zero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schön wärs, aber ich kann mir das nicht vorstellen.
Guardiola + einer der Top-Vereine Europas = CL in Serie gewinnen!
Dafür müsste sich aber Bayerns Einkaufspolitik ordentlich ändern.
Genaugenommen müssten die Bayern ihr Festgeldkonto plündern...ob der Hoeness das mitmacht?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanische Medien spotten über FC Bayern München
Fußball: FC Bayern München verliert CL-Viertelfinalhinspiel gegen Real Madrid
Fußball/FC Bayern München: Mats Hummels droht Saison-Aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?