18.06.12 22:56 Uhr
 182
 

Großbritannien: Milliardendeal - Rollce Royce baut Antriebe für Atom-U-Boote

In London liegt das britische Verteidigungsministerium aktuell im Zwist mit dem Parlament. Die Zeitung "The Guardian" berichtete, das Verteidigungsministerium habe dem Technologie-Konzern Rolls Royce einen milliardenschweren Deal angeboten. Der offizielle Vertrag der Parteien wurde am Montag bekannt.

Erwähnter Deal sieht die Modernisierung der Rolls Royce-Fabrik im britischen Derby vor. Für etwa 500 Millionen Pfund soll diese in den kommenden elf Jahren renoviert werden. Weitere 600 Millionen Pfund werden in die Produktion von Reaktorherzen für die Antriebe neuer U-Boote investiert.

Diese Boote können mit Atomraketen bestückt werden. Der Deal sorgte im Parlament für heftige Kontroversen, vor allem, da die britische Regierung zuletzt erhebliche Kürzungen im Rüstungssektor unternommen hatte. Die Entscheidung über eine Erneuerung der U-Boote sollte eigentlich bis 2016 warten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Großbritannien, Atom, U-Boot, Rolls Royce
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2012 23:14 Uhr von Pils28
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Dachte die Engländer hätten endlich: eingesehen, dass sie keine U-Boote mehr bauen sollten. Stückpreis von über einer Mrd. Euro bei einem total bankrotten Inselstaat. Wenn wir schon den Isaelis unser Teile fast schenken, hätten wir für eine halbe Mrd. Stückpreis lieber die Engländer ausstaffieren können.
Kommentar ansehen
19.06.2012 05:53 Uhr von Perisecor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Pils28: Die Briten bauen SSBN, Deutschland lediglich aufgemotzte SS(I), welche Israel u.U. teilweise als SSG nutzt.

Dazu kommt der Unterschied SLBM <-> SLCM.


Dein Vorschlag ist also deutlich übler als Äpfel und Birnen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?