18.06.12 21:59 Uhr
 363
 

Bund warnt vor Bakterien in "Kartoffel-Erdäpfel"-Creme

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) warnt ausdrücklich vor "Kartoffel-Erdäpfel-Creme", einem Kosmetikprodukt.

Den Angaben nach sei die Creme des Herstellers Stolz GmbH aus Deutschland mit Bakterien verseucht. Bei Kontakt bestehe für Augen, Ohren sowie für geschädigte Haut Entzündungsgefahr. Angeboten wird die Ware in Märkten in der deutschsprachigen Schweiz.

Konkret handelt es sich um, Kartoffel-Erdäpfel-Creme 250 ml der Marke "Pullach Hof" mit der Lotnummer 0370 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 30.11.2014.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 50I50
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Bund, Kartoffel, Creme
Quelle: www.drs.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2012 22:10 Uhr von Delios
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Ist: das nicht irgendwie doppelt-gemoppelt? "Kartoffel-Erdäpfel[...]"???
Kommentar ansehen
18.06.2012 22:12 Uhr von 50I50
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
delios: manche sagen erdäpfel und andere kartoffel dazu.
Kommentar ansehen
18.06.2012 22:28 Uhr von Jolly.Roger
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Hmmm: Was sich die Leute so alles als Kosmetik ins Gesicht schmieren.....

Mein Rasierwasser führt übrigens auch zu Entzündungen, wenn ich es in Augen, Ohren oder auf "geschädigte" (fehlt in der News) Haut auftrage....


Ach ja:
Folgende "Ungenauigkeiten" sind in der News:
- Entzündungen können bei Kontakt mit "geschädigter" Haut auftreten.
- Deutschschweiz (Quelle) ist nicht das selbe wie "Deutschland und Schweiz" (News).


[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?