18.06.12 21:11 Uhr
 495
 

UN-Konferenz Rio+20 - Forderung nach Auslieferung der iranischen Delegation

In Brasilien findet in Kürze die UN-Konferenz für Umwelt und Entwicklung Rio+20 statt, wo auch auch der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad und sein Gefolge erwartet werden.

Anlässlich dieser Reise, hat nun das Simon Wiesenthal Center an die brasilianische Justiz appelliert, einzelne Mitglieder der iranischen Delegation nach Argentinien auszuliefern, da gegen diese international Haftbefehle vorliegen.

Diese sollen nämlich für das Bombenattentat verantwortlich sein, welches 1994 das jüdische Kulturzentrum AMIA in Buenos Aires erschütterte. Damals wurden über 300 Menschen verletzt und mindestens 85 getötet. Auslieferungsersuchen an Argentinien wurden bis jetzt abgelehnt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: skippy1981
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Iran, UN, Forderung, Konferenz, Auslieferung, Delegation
Quelle: latina-press.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2012 22:06 Uhr von Sir_Waynealot
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
diese doppel moral ist echt unglaublich von den israelis...

auftrags morde im iran sind ok und da denkt man nicht mal im traum dran diese agenten auszuliefern.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?