18.06.12 19:27 Uhr
 2.985
 

Totes Meer: Deutsche Waffen aus Erstem Weltkrieg entdeckt

Vor rund 100 Jahren kämpften die Deutschen im Ersten Weltkrieg in Palästina gegen die britische Armee. Bevor sie das Gebiet verließen, versenkten sie sämtliche Waffen und Munition im Toten Meer. Da der Wasserspiegel des Toten Meeres sinkt, kommen die Waffen nun ans Tageslicht.

Es wurden Artilleriegranaten, Gewehre, Sprengstoff, Munition und scharfe Minen entdeckt. Armeetaucher sprengten einen Teil der Waffen kontrolliert unter Wasser. Der hohe Salzgehalt des Wassers, konnte die Waffen gut erhalten.

Und um die Badegäste von Kalia nicht zu gefährden, wurden die Waffen gründlich zerstört, da öfter scharfe Patronen angeschwemmt wurden. Man fand auch ein Mausergewehr mit der eingravierten Jahreszahl 1895.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Deutsche, Waffe, Meer, Weltkrieg, Erster Weltkrieg, Totes Meer
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2012 20:26 Uhr von WTMReaper
 
+30 | -0
 
ANZEIGEN
Salzwasser und Metall = Konservieren? kann mich da einer aufklären...?
Kommentar ansehen
18.06.2012 20:36 Uhr von Finalfreak
 
+29 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist deutsche Wertarbeit. Es funktioniert auch 100 Jahre später noch! :)
Kommentar ansehen
18.06.2012 20:52 Uhr von KingPiKe
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
WTMReaper: Das habe ich mich auch gerade gefragt. Meines Wissens vertragen sich Metall und Salzwasser nicht sondernlich...
Kommentar ansehen
19.06.2012 08:48 Uhr von MC_Kay
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
*facepalm*: "Und um die Badegäste von Kalia nicht zu gefährden, wurden die Waffen gründlich zerstört, da öfter scharfe Patronen angeschwemmt wurden."

Nun werden keine scharfen Patronen, sondern eben scharfe und spitze Metallteile angeschwemmt.....
Kommentar ansehen
19.06.2012 15:35 Uhr von omar
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Verschwendung Dass Munition zerstört werden muss, ist mir klar.
Aber warum die alten Waffen zerstören?
Die hätten sicher unter Sammlern gutes Geld gebracht.
Teilweise restauriert hätten die auch gut in Museen gepasst.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?