18.06.12 16:42 Uhr
 126
 

Langzeitporträt vom chinesischen Künstler Ai Weiwei kommt ins Kino

Bald endet der Hausarrest für den chinesischen Künstler Ai Weiwei. Zuvor kommt über den Aktivisten ein Langzeitporträt in die Kinos.

"Es ist wie mit einem Film über die Titanic", so Regisseurin Alison Klayman, nachdem sie ihren Streifen "Never Sorry" zur Documenta-Eröffnung in Kassel vorgeführt hat.

Die Werke vom zeitgenössischen Künstler werden seit einigen Jahren unter anderem in London, München, Venedig und Sydney ausgestellt. Eben so lang schikanieren ihn die chinesischen Behörden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 50I50
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kino, Künstler, Ai Weiwei, Hausarrest
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künstler Ai Weiwei mahnt: "Jeder könnte ein Flüchtling sein"
Für ertrunkene Flüchtlinge: Ai Weiwei verpackt Säulen in Berlin in Schwimmwesten
Chinesischer Künstler Ai Weiwei posiert als ertrunkenes Flüchtlingskind

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künstler Ai Weiwei mahnt: "Jeder könnte ein Flüchtling sein"
Für ertrunkene Flüchtlinge: Ai Weiwei verpackt Säulen in Berlin in Schwimmwesten
Chinesischer Künstler Ai Weiwei posiert als ertrunkenes Flüchtlingskind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?