18.06.12 15:43 Uhr
 374
 

Türkei: Scheckbetrug nimmt drastisch zu

In diesem Jahr nahm in der Türkei bislang die Zahl der ungedeckten Schecks rasant zu. So ist die Zahl im Vergleich zu 2011 um 56,4 Prozent gestiegen.

Laut dem ITO-Vorsitzenden Murat Yalcintas liegt dieser hohe Anstieg darin begründet, dass es seit Anfang des Jahres Scheckbetrug nicht mehr mit Haftstrafen geahndet wird.

"Die Türkei ist heute mehr denn je auf auf ein Zahlungsmittel wie den Scheck angewiesen. Es müssen so schnell wie möglich Maßnahmen ergriffen werden, die die Justiz nicht belasten und trotzdem die Wirtschaft nicht ins Stocken bringen", so Yalcintas.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 50I50
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Türkei, Betrug, Haftstrafe, Zunahme, Scheck
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2012 17:56 Uhr von Faceried
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
@AlBundy: "schliesslich ist Kindesmissbrauch dort auch im Grundgesetz verankert anstatt einer Straftat."

Wo? Beweisen bitte.
Mit Quelle ausm türk. Grundgesetz.
Kommentar ansehen
18.06.2012 18:05 Uhr von DerTuerke81
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
AIBundy: steht das bei pi-news? dann wird es ja stimmen
Kommentar ansehen
18.06.2012 19:22 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@AlBundy: "schliesslich ist Kindesmissbrauch dort auch im Grundgesetz verankert anstatt einer Straftat."

Nein ist es nicht.
Es ist weder im Grundgesetz verankert noch ist es KEINE Straftat. Du kannst wenn überhaupt rein religiöse Grundlagen dafür aufbringen.

Das Problem liegt an der gesellschaftlichen Akzeptanz, die teilweise dort noch herrscht auf Grund der religiösen Ansichten zu diesem Thema.

Im allgemeinen werden die Behörden dort aktiv, wenn ein Fall von Kindesmissbrauch bekannt wird. Zugegeben nicht immer, aber in der Regel.

Das Problem dort ist aber der Teil mit: "wenn es bekannt wird"...


Verstehe aber auch nicht, was Kindesmissbrauch und Kinderheirat mit Scheckbetrug zu tun hat....


Dass die Betrügereien zunehmen, wenn die Strafen gelockert werden und gleichzeitig die Verschuldung immer stärker steigt, sollte niemanden verwundern....
Kommentar ansehen
18.06.2012 19:30 Uhr von DerTuerke81
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@Jolly.Roger: dafür gibt es ein + von mir ;-)