18.06.12 13:43 Uhr
 311
 

Westerwelles Aussagen zur Krise in Griechenland sorgen für Verwirrung

Bundesaußenminister Guido Westerwelle hat einmal mehr für Verwirrung in Berlin gesorgt: Nachdem er Griechenland mit den Worten "Wir sind bereit, über den Zeitplan zu reden" ein Entgegenkommen bezüglich der Sparauflagen in Aussicht stellte, fehlte davon in einem Statement im Auswärtigen Amt jede Spur.

Regierungskreise verlautbarten, das Versprechen des FDP-Politikers an die Griechen sei in der Regierung nicht Konsens. Die Nachrichtenagentur "Reuters" hat ähnliche Stimmen aufgefangen. Westerwelle selbst, so "Reuters", will sich am Wochenende intensiv mit Bundeskanzlerin Angela Merkel beraten haben.

Mit seinem Versprechen spielt Westerwelle der Opposition in die Karten. Man solle prüfen, ob "die EU Griechenland nicht mehr Zeit einräumen" könne, sollten die Sparauflagen trotz "harter Anstrengungen" nicht eingehalten werden können, äußerte sich Grünen-Chef Cem Özdemir gegenüber der "Welt".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Krise, Griechenland, Guido Westerwelle, Verwirrung, Äußerung, Zeitplan
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2012 13:59 Uhr von General_Strike
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Özdemir und Westerwelle haben Recht: und weil dieser Kommentar wegen der vielen Minus-Bewertungen sowieso bald ausgeblendet wird, spare ich mir weitere Ausführungen dazu.
Kommentar ansehen
18.06.2012 14:10 Uhr von Borgir
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
noch mehr Zeit? wie viel Zeit brauchen sie denn noch um zu begreifen, dass Griechenland die Auflagen gar nicht einhalten will....
Kommentar ansehen
18.06.2012 14:34 Uhr von :raven:
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Westerwelle schon der Meinung ist er müsste gehirnfurzen, sollte er es doch so machen, dass es niemand merkt!

Wahrnehmungsunfähig taumelt das Schreckgespenst der deutschen Politik umher...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?