18.06.12 13:09 Uhr
 6.106
 

Droht der "Octomom" nun eine Klage?

Die Achtlingsmutter Nadya Suleman machte in den vergangenen Wochen durch ihr Mitwirken in einem Pornofilm auf sich aufmerksam (ShortNews berichtete). Nun hat die "Octomom" mit anderen Angelegenheiten zu kämpfen, denn ihr droht eventuell eine Klage.

Vom 11. bis zum 14. Juni sollte Suleman im Club "T´s Lounge" in West Palm Beach (Florida) als Stripperin auftreten - das Programm war schon beschlossene Sache. Doch genau dieses würde sie nun gerne absagen, da sie sich, gemäß einer Aussage ihres Anwalts, vom Club "verleumdet" fühle.

Ein Angestellter der "T´s Lounge" hatte sie nämlich im Fernsehen mit den Worten "ein wenig verrückt" bedacht. Sulemans Manager gab bekannt, es werde keine Auftritte in diesem Club geben. Der Club hingegen besteht auf das Programm, da nie eine schriftliche Absage kam und hat bereits einen Anwalt beauftragt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Klage, Club, Octomom, Nadya Suleman, Strippen
Quelle: www.promiflash.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2012 13:38 Uhr von Katzee
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Stimmt: die Aussage "ein wenig verrückt" ist eine Verleumdung. Die Gute ist total durchgeknallt.
Kommentar ansehen
18.06.2012 14:57 Uhr von humantraffic
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
mensch: die soll sich um ihre kinder kümmern und wenigstens versuchen, eine gute mutter zu sein. stattdessen geht die strippen und pornos machen...

jedes kind hat das recht auf die aufmerksamkeit und zuneigung der mutter. sie kann sich aber nicht um jedes einzelne kind kümmern, weils einfach zu viele sind und sie alleine ist. und anstatt mal was dagegen zu unternehmen, tourt die jetzt durchs tv und macht _solche_ dinge....
Kommentar ansehen
18.06.2012 14:59 Uhr von Rigo15
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Raskolnikow

""Droht der "Octomom" nun eine Klage?""

kann ich dir leider nicht beantworten,

aber wenn kommt sicher eine News drüber,
( am besten mal google´n )
nicht hier gucken
weil bei shortnews keine News kommen,
da kommt nur müll ( siehe diese "News" )

(ShortNews berichtete) (ShortNews berichtete) (ShortNews berichtete) .........
Kommentar ansehen
18.06.2012 15:51 Uhr von stoniiii
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Ihr seit hier ja toll am labern...aber wer von euch könnte denn mal locker so 8 Kinder unterhalten?! Die sind nich so billig. Die Frau hat damals ein extrem gutes Angebot von Vivid abgelehnt. Dass sie sich jetzt doch auszieht, zeigt nur wie verzweifelt sie ist! Und das zeigt mal wieder in was für einer sozialen Welt wir leben......


Kill Money!
Kommentar ansehen
18.06.2012 16:28 Uhr von Katzee
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ stoniiii: Die Dame hat nicht 8 sondern 14 Kinder, all willentlich durch künstliche Befruchtung gezeugt (die letzten 8 ohne Zustimmung des Samenspenders). Sie hätte sich vorher überlegen sollen, wie sie ihre Kinder ernähren soll.
Kommentar ansehen
18.06.2012 18:15 Uhr von mrshumway
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
selbst reingeritten sorry aber ist doch wirklich so. Sie hatte schon 6 Kinder, und lässt dann noch eine künstliche Befruchtung machen. Was zur Folge hat, dass sie nun 14fache Verantwortung in den Bereichen Erziehung und Ernährung erfüllen muss.

Mein erster Gedanke wäre doch "wie bringe ich die Kinder gut ins Leben, woher kommt das Geld". Es gibt eine Studie der US-Regierung, die sagt, dass man für 14 Kinder bis zum siebzehnten Lebensjahr zwischen 1,3 und 2,7 Mio Dollar braucht. Suleman ist mittellos, ohne Einkommen und verschuldet.

Mutterglück mag ja mit Sicherheit ein Gefühl sein, für das viele Frauen alles tun, um es zu bekommen. Aber wenn ich mit einem authistischen Sohn, einem weiteren mit Konzentrationsschwäche und einer Tochter, die spachlich zurückgeblieben ist, bereits grosse Verantwortung habe, muss der Wunsch nach mehr Kindern zurückstehen. Das ist man jedem einzelnen der bereits geborenen Kinder schuldig.

Es sollte jetzt wirklich niemanden wundern, wenn irgendwelche Schmierlappen, die sich Pornoproduzenten schimpfen, das als Einladung nutzen, um neues Material zu veröffentlichen.

"Octomom allein zu Haus"... klasse Titel...wahrscheinlich mit dem Warnhinweis "Achtung... der Filmtitel und die beschriebene Handlung können Spuren von Zynismus enthalten".
Kommentar ansehen
18.06.2012 18:48 Uhr von Chronos93
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sie braucht Geld - dreht einen Porno, aber hat genug Geld für einen Manager?
Kommentar ansehen
18.06.2012 19:26 Uhr von kleines333
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
14 kinder sind viel zu viel ich finds von ihr auch verantwortungslos, nach 6 kindern nochmal ne künstliche befruchtung machen zu lassen. ich habe mal eine reportage über sie gesehen, und ich möchte mit ihr nicht tauschen, die hat glaube ich 3 mal in der woche ne haushaltshilfe fürn paar stunden, und hat wenns hochkommt mal ne stunde "freizeit" für sich am tag.
aber das hat sie sich selbst eingebrockt, und sie hätte sich auch vorher überlegen müssen, ob sie ihre kinder gut über die runden bekommt.

ich selbst habe mit einem kind schon genug zu tun, und der wunsch nach einem zweiten muss leider zurückstehen, da das geld im moment gerade so reicht.
und ich wüsste auch nicht, wie ich 14 kinder gleich behandeln soll, sodass sich keines vernachlässigt oder benachteiligt fühlt.

und zum eigentlichen thema: wenn sie so verzweifelt ist, dass sie schon pornos macht, dann tut sie mir wirklich leid.

[ nachträglich editiert von kleines333 ]

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?