18.06.12 12:44 Uhr
 2.243
 

Gibt es deutlich mehr erdartige Planeten als bisher angenommen?

Die neusten Forschungsergebnisse der Universität Kopenhagen bestätigen, dass erdartige Felsplaneten nicht wie bisher angenommen nur im Umfeld von Sternen entstehen, die eine große Menge schwerer Elemente beinhalten, sondern vielmehr um alle Sternenformen herum.

Diese Ergebnisse legen nahe, dass erdartige Planeten viel häufiger auftreten als vermutet. Außerdem revidieren sie die Auffassung, dass zur Entstehung solcher Felsplaneten besondere Umstände von Nöten seien. Dies macht wohl auch die Existenz von außerirdischem Leben im All wahrscheinlicher.

Nach der bislang gängigen Theorie bestanden die Sterne des jungen Universums aus leichten Elementen wie Helium und Wasserstoff. Schwerere Stoffe bildeten sich im Inneren der Sterne heran, bis diese schließlich starben und Gas- und Staubwolken in den Raum schleuderten, die zu neuen Sternen wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Leben, Erde, Stern, Planet, Element
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2012 12:48 Uhr von alphanova
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
wie es der Zufall so will, hab ich vor ein paar Tagen die Originalquelle davon übersetzt

http://www.astropage.eu/...

nämlich diese hier von der Universität Kopenhagen:
http://news.ku.dk/...
Kommentar ansehen
18.06.2012 16:37 Uhr von zorndyuke
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Selbst wenn selbst wenn wir Außerirdische finden würden.. wäre die Kommunikation schwierig, da ich mir gut vorstellen kann, dass die eine weit aus verschiedenere Kommunikation haben als es auf unserem Planeten üblich ist.

Eventuell kommunizieren sie wie Delphine, wie Hunde oder wie Fledermäuse!

Das außerirdische Formen existieren sollte kein ding sein, das irgendwelche Spezien existieren die "anders" als unsere Naturgesetze leben ist gut möglich. Aber Sie finden, verstehen und sich mit Ihnen verstehen.. ufff..

Das wird nix. Ihr könnt es ja nicht mal Bürger aus Bayern aushalten, findet nur das schlechte in sämtlicher Moslemischer/Islamistischer Kultur und anderen Kulturen.. ignoriert sämtliche Gegendarstellungen, kritisiert den Kuran, weil es ja jeder geschrieben haben könnte, nimmt aber News wie Shortnews oder Bild soweit ernst, dass euer sämtlicher Bild von Ausländern aus "Vorurteilen und Meinungen anderer" geprägt sind als eurer selbst.

Würden wir Außerirdische finden.. würden wir Sie kolonieren in Friedlicher Absicht.. wir würden Ihre Ressourcen weg nehmen, bis sie was dagegen sagen und dann fängt der Krieg an, weil "Wenn es Ihnen nicht passt, dann verpisst euch. Und da wir mit unserer Technologie stärker sind, nehmen wir uns einfach was euch gehört! Kapituliert oder werdet vernichtet!"

Ich würde es den Deutschen und den Amis antrauen. Die deutschen würden es mit der Technologie schneller schaffen und die Amis würden es mit weniger Menschenrechten angehen.. denn es sind ja keine Menschen Höhöhöhö!

[ nachträglich editiert von zorndyuke ]
Kommentar ansehen
18.06.2012 17:37 Uhr von pazzo2012
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
wir werden sowieso nie: menschen auf eine zweite erde bringen. ist doch unmöglich.

[ nachträglich editiert von pazzo2012 ]
Kommentar ansehen
18.06.2012 21:10 Uhr von cyrus2k1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@pazzo2012: Das hat man früher über die Mondlandung auch gesagt...

Was ist das denn für eine Loser-Einstellung?
Kommentar ansehen
18.06.2012 21:50 Uhr von Multiversal
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ pazzo2012: doch,aber nur die Superreichen!
Kommentar ansehen
18.06.2012 22:55 Uhr von Prachtmops
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
es gibt ausserirdische! daran zweifel ich nicht..
es ist viel mehr die frage wie weit diese entwickelt sind und wie weit sie entfernt sind!

nur weil bis jetzt keiner offiziell hier war, bedeutet das noch lange nicht das es sie nicht gibt.
wie war das noch mit dem indianer rätsel?
"wenn ein baum umfällt und es ist niemand da, der das geräusch hören kann... gab es dann ein geräusch?"

denkt euch selber euren teil ;)

niemand weiß, in welcher form ausserirdische exisitieren... eventuell sind alle tiere und nicht hochintelligent... oder sie sind immerhin so intelligent nen großen bogen um die erde zu machen.
eventuell sind alle anderen auch erst am entstehen oder schon längst ausgestorben....
aber eins ist trotzdem sicher: wir sind nicht allein!
dazu wird ein zu großer wirbel um geheimhaltung usw gemacht.
Kommentar ansehen
19.06.2012 00:05 Uhr von pazzo2012
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@cyrus2k1: überleg mal wie weit entfernt ein solcher planet liegen kann. in unserer "unmittelbaren" Umgebung wurde ja keiner entdeckt.
ein mensch kann in seinem leben so einen planeten niemals erreichen. die astronauten würden dort oben schon nach ein paar wochen verrückt werden.
Nach dem heutigen Stand der Technik bräuchte man für den Hinflug zum Mars ca. 250 Tage. In welcher Verfassung wären die Astronauten allein schon nach 250 Tagen in dem winzigen Raumschiff? Dann wäre da noch die Strahlung und das mögliche Versagen der Technik aufgrund der Dauer etc. etc.
Ich sehs einfach realistisch.
Kommentar ansehen
19.06.2012 02:15 Uhr von Bigobelix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ pazzo2012: Früher brauchte man 80 Tage um die Welt. Heute nur noch 90min. Dämmerts?
Kommentar ansehen
19.06.2012 18:14 Uhr von pazzo2012
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich verstehe was du meinst.
aber das sind so große distanzen, dass sie selbst mit den fortschrittlichsten antrieb nicht in absehbarer zeit bewältigt werden können. das wären dann auch mit x-facher Lichtgeschwindigkeit wohl immer noch tausende bzw. millionen jahre. wie schnell denkst du wird die menschheit mit ihren raumschiffen irgendwann mal sein? ;)
Kommentar ansehen
19.06.2012 22:14 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als man noch 80 Tage um Welt brauchte, bewegte man sich auf dem Boden. Also mehr oder weniger auf einer zweidimensionalen Ebene. Nach dem man aber in die Luft ging, sozusagen die dritte Dimension nutzte, war es leichter viel höhere Geschwindigkeiten zu erreichen. Was für Möglichkeiten könnte uns also der Zugang zu einer vierten Raumdimension bieten?!

Wer konnte sich damals schon erträumen, das Menschen durch die Luft reisen und das sogar mit Geschwindigkeiten weit über 30Km/h?!

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?