18.06.12 12:28 Uhr
 3.112
 

Aue: Lehrer lässt Siebtklässler Mord-Text korrigieren

Am Clemens-Winkler-Gymnasium in Aue sind derzeit Lehrer und Eltern in Alarmbereitschaft. Der Grund: Ein Lehrer missachtete während einer Übung zur Groß- und Kleinschreibung seinen pädagogischen Auftrag komplett. Einer siebten Klasse legte er Texte vor, in denen Mord aus Langeweile thematisiert wird.

Dabei handelte es sich um die Kurzgeschichte "Langeweile" von Thriller-Autorin Karin Reddemann. Schüler mussten Passagen wie "Ich töte euch. Alle." und "Dieses Arschgesicht von Nachbar verbrenne ich. Der ist sowieso ständig besoffen" laut vorlesen. Im Anschluss sollte es eine Breivik-Diskussion geben.

Nach eigener Aussage wollte der 51-jährige Klassenlehrer damit einen "aktuellen Bezug herstellen". Sowohl eine Elternsprecherin als auch Schulleiter Mike Wolter zeigten sich entsetzt. Letzterer organisiert mit den Schülern nun eine Präventiv-Veranstaltung. Der Lehrer zeigt sich inzwischen reuig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutsch, Mord, Lehrer, Unterricht, Text, Gymnasium
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2012 12:36 Uhr von Wompatz
 
+2 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.06.2012 12:53 Uhr von atrocity
 
+54 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm? Fragwürdige Texte kritisch betrachten und Diskutieren, anschließend einen Bezug zu aktuellen Ereignissen herstellen... das ist doch im Grunde genau das was man von einem Lehrer erwartet.

Totschweigen von Themen hilft niemand. Aktives auseinander setzen schon.
Kommentar ansehen
18.06.2012 13:28 Uhr von ToH
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
@atrocity: eigentlich stimm ich dir zu, war auch mein erster gedanke, aber bei siebtklässlern (!) is "Dieses Arschgesicht von Nachbar verbrenne ich." schon ziemlich krass. Das hätte man evtl mit älteren machen können
Kommentar ansehen
18.06.2012 13:30 Uhr von uss_constellation
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ziemlich: aus dem Zusammenhang gerissen, wie es sich für die Bild gehört. Um das in diesem Fall angesprochene Töten aus Langeweile z.B. zu verhindern ist es bestimmt von Vorteil die psychischen Zusammenhänge dahinter zu verstehen. Dann kann man damit bei anderen und sich selbst besser umgehen.
Das Verarbeiten dieser Passagen wäre nur dann verwerflich, wenn in der Rekapitulation falsche Schlüsse gezogen werden.
Eine ähnliche Problematik haben schließlich auch Geschichtslehrer, wenn es um die NS-Zeit geht. Oder sollte man verschiedene Videos von Hitler, wie er seine demagogischen Reden schwingt, nicht mehr zeigen? Ich denke sehr wohl, dass das Anschauen und anschließende Zerlegen mehr Sinn macht als die Existenz einfach zu ignorieren. Wer die Existenz schlechter Dinge ignoriert oder sie aussperrt wird später ein einfaches Opfer, weil er die Probleme u.U. zu spät erkennt und damit nicht umgehen kann.

[ nachträglich editiert von uss_constellation ]
Kommentar ansehen
18.06.2012 14:01 Uhr von chaoskraehe
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
das ist unterricht: die kinder sind außerhalb der schule von jeglichen nachrichten und persönlichen erfahrungen über gewalt und all das umgeben. sie leben in keiner heilen kuschelwelt. in meinen augen ist eine schule dafür da um eben soetwas zu erklären und nicht nur warum hamlet ein geist erschien. wenn ein terroranschlag geschieht, können wir die kinder nicht sich selbst überlassen und ihnen in der schule nur was von goehte und schiller erklären. und kritische auseinandersetzungen gehören in meinen augen in den unterricht, das ist es, was ich von einem lehrer erwarte.
Kommentar ansehen
18.06.2012 14:33 Uhr von Rigo15
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
mom: man sollte auch wissen,
warum der Lehrer vielleicht dieses Thema wählte,

am 04.05.2012 in Aue,
sticht ein Mann in Aue eine Frau nieder und danach wollte er zwei Hunde verbrennen,
Quelle: http://www.freiepresse.de/...

Aue ist eine keine Stadt und das war/ist Thema ...
weil da sonst "nix los ist"

ob das richtig oder falsch vom Lehrer war ... kann und will ich nicht beurteilen ....
Kommentar ansehen
18.06.2012 14:50 Uhr von ohyeah
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
pffff: siebte klasse ?
die spielen alle schon call of duty und sehn sich pronos an.
die sprache die sie dabei benutzen will ich garnicht wissen.

und genau so sollte unterricht stattfinden, die alten klassischen lehrmethoden greifen bei der heutigen jugend einfahc nicht mehr.

ein guter lehrer geht auch auf die klasse ein und handelt nicht strikt nach lehrplan.

er sollte sich keineswegs räuig zeigen sondern protestieren!
Kommentar ansehen
18.06.2012 15:43 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich wüsste nicht was der lehrer großartig falsch gemacht haben sollte. das einzige, was er falsch gemacht hat, ist höchstens, dass er vergessen hat, dass wir in einer verweichlichten pussy-gesellschaft voller gutmenschen und falscher moralvorstellungen leben.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
18.06.2012 16:21 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Genau das was ich von Lehrern erwarte.
Kommentar ansehen
18.06.2012 17:01 Uhr von EvilMoe523
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Um ernsthaft darüber diskutieren zu können, müsste man das Buch und dessen Pointe eigentlich kennen.

Aber ich gehe mal stark davon aus, dass dieses Buch im Endeffekt nicht so verfasst ist, dass es zu solchen Taten animiert, sondern eher die Allgegenwärtigkeit dramatisch auffasst, so dass man sich vielleicht auch drei mal überlegt, was es überhaupt bedeutet Jemanden das Leben zu nehmen.

So viele Kids, die einfach wegen kleinen Streitereien zustechen würden, machen sich da ganz sicher keine Gedanken drum und ich denke eine Konfrontation genau mit diesem Thema hätte an der ein oder anderen Stelle Früchte getragen.

Ja und um authentische wörtliche Reden in solch einem Buch, muss sich heute auch keiner mehr wirklich Gedanken machen. Es gibt wohl eh keinen Weg, dass die Kinder solche Wörter niemals aufnehmen und aufschnappen.

Ja, was soll man dazu sagen. Kinder mit einem wichtigen realen Thema konfrontieren ist nicht okay, aber sie ständig über die Massenmorde aus der Vergangenheit detailliert aufzuklären, dass erachtet der Staat als essenziell wichtig. :)

Tja, nun müssen die Kinder wohl oder übel zum 1000. mal Standard Romane lesen wie "Die Wolke" , "Die Welle", oder "Anne Frank"

[ nachträglich editiert von EvilMoe523 ]
Kommentar ansehen
18.06.2012 18:28 Uhr von DerMaus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Oh mein Gott, die armen Kinderchen sollen was von der Realität erfahren und dass die Menschheit krankhaft und grausam ist? Das mussen wir verhindern! ZUM EINSATZ, CAPTAIN ZENSUR!
Kommentar ansehen
18.06.2012 19:03 Uhr von Petabyte-SSD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie? Mord ist jetzt schon schlimmer als Sex, oder was ist jetzt los?
Kommentar ansehen
19.06.2012 08:49 Uhr von Zephram
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Freiheit der Wissenschaft, Forschung und Lehre sag ich nur

und nochmal lol 7.(!) Klasse, da wissen die meisten schon "wies geht", einige gehen schon Nächte durchmachen in den Clubs und zocken die übelsten Shooter ^^

Ich glaube die Kids spielen Theater damit die Aufmerksamkeit bekommen und ganz vielleicht ein paar Tage frei bekommen xD

Kritische Lehrer habens glaub ich schon seit vielen Jahren schwer... ist auch gar nicht gewollt vom Kultusministerium.

jm2p Zeph

[ nachträglich editiert von Zephram ]
Kommentar ansehen
27.08.2012 11:22 Uhr von Phillsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich finds gut. Wenn die 13 jährigen solche Texte als Hausaufgaben korrigieren müssen, haben sie weniger Zeit, mir beim Onlinemorden aufn Sack zu gehn mit Ihrem Gequatsche...

Meine Meinung? ich hab den zweiten Beitrag beplusst. Mehr las diesen Satz braucht man dazu nicht zu sagen.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor
São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich
USA: Mysteriöse Datenfirma will Donald Trumps Sieg ermöglicht haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?