18.06.12 12:12 Uhr
 1.808
 

Kaiserslautern: Mann sperrt sich beim Schlafwandeln aus - völlig nackt

In Kaiserslautern hatte das Schlafwandeln für einen Mann eine besonders peinliche Nebenwirkung: er verließ, ohne es zu merken, seine Wohnung - und zwar splitternackt. Dabei erwachte er erst, als die Tür hinter ihm ins Schloss fiel.

Es versteht sich von selbst, dass der 48-Jährige seinen Wohnungsschlüssel nicht bei sich trug. So machte ihn die Not erfinderisch. Er verdeckte sich notdürftig mit einer Fußmatte und hielt einen Autofahrer an, der ihm gestattete, mit seinem Handy die Polizei zu rufen.

Diese rief sogleich einen Bekannten des Schlafwandlers an, der diesem mit einem Zweitschlüssel aushalf. Künftig dürfte der 48-Jährige nicht mehr auf einen Pyjama verzichten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, nackt, Wohnung, Kaiserslautern, Schlüssel, Schlafwandeln
Quelle: www.swr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2012 12:36 Uhr von hboeger
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ob er aber mit Pyjama einen Schlüssel dabei gehabt hätte ?
Ich bezweifle dies sehr !
Kommentar ansehen
18.06.2012 12:42 Uhr von Devils_Eye
 
+1 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.06.2012 13:03 Uhr von Danielsun87
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
aus dem Grund: die meisten stehen heute nicht mehr im Telefonbuch, die Polizei kann aber aufgrund der Stammdaten von Ämtern, eine Telefonnumer schnell raussuchen..Erst recht, wenn die mal ne anzeige abgegeben hatten, da die Polizei einen Kontrakt erstellt. Der auf einer zentralen Datenbank für ganz Deutschland gespeichert wird.

Somit die schnellste und sichere Art um einen Verwandten zu kontaktieren.

Halt Polizei unser freund und Helfer.
Kommentar ansehen
18.06.2012 13:10 Uhr von don_vito_corleone
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Danielsun87: "die meisten stehen heute nicht mehr im Telefonbuch"

Ich kenn zwar nicht die Nummern aller meiner Bekannten und Verwandten aber die derer die einen Schlüssel für meine Wohnung haben schon.
Kommentar ansehen
18.06.2012 15:39 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Och Schlafwandeln ^^: Sowas gibts net, wenn sowas passiert, dann wird man von den Aliens ferngesteuert *g
Die haben sich dann vermutlich weggelacht, als der Typ plötzlich nackt vor seiner Tür stand und nicht mehr rein kam ^^

In Fachkreisen nennt man das "Gedankenkontrolle" *g

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
18.06.2012 15:42 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
€dit: Der soll einfach mal nen Aluhut aufsetzen, dann wird das nicht mehr passieren *g Blei ist noch besser, aber etwas schwer ^^
Kommentar ansehen
18.06.2012 16:25 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich lese das in der Quelle so dass er splitternackt einen Autofahrer angehalten hat. Und dieser Autofahrer dürfte wohl die Nummer der Polizei gewählt haben und dann dem Mann erst das Handy übergeben haben.
Wer von euch überlässt nachts Nackten das Handy - ohne zu wissen wen die anrufen?
Kommentar ansehen
18.06.2012 20:25 Uhr von Floppy77
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Er könnte ja einen Schlüssel an sich anbringen, z. B. mit Klebeband.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?