18.06.12 10:09 Uhr
 8.854
 

Fußball-EM: Russlands Frust nach dem Aus

Am vergangenen Samstag verlor die russische Nationalmannschaft mit 0:1 gegen Griechenland, parallel dazu besiegte Tschechien Polen. Für die Russen bedeutet das: Sie müssen den sicher geglaubten Platz im Viertelfinale den Griechen und Tschechen überlassen (ShortNews berichtete). Der Frust darüber ist groß.

Das Team von Dick Advocaat war furios ins Turnier gestartet: Gegen die Tschechen gab es ein souveränes 4:1. Nun, wenige Tage später klagen russische Zeitungen, der Samstag stelle einen "schwarzen Tag für Russlands Fußball" dar und sei eine "Schande".

Für die Niederlage gegen Griechenland hat jeder seine ganz eigene Begründung. "Die Griechen haben sich nicht als eine ausreichend starke Mannschaft erwiesen, weshalb die Russen ihre Meisterklasse nicht zeigen konnten", rechtfertigte sich Verbands-Boss Fursenko.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Russland, EM, Aus, Viertelfinale, Frust, EURO 2012
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.06.2012 10:23 Uhr von KingPiKe
 
+50 | -4
 
ANZEIGEN
Aha: Der Gegner war dann also so schlecht, dass Russland damit nicht umgehen konnte und verloren hat.... nungut.... lassen wir das mal so stehen.
Kommentar ansehen
18.06.2012 10:33 Uhr von SN_Spitfire
 
+9 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.06.2012 10:45 Uhr von Alice_undergrounD
 
+28 | -3
 
ANZEIGEN
ich will endlich: mal statements von den holländern hören, die halten sich noch bedeckt -.- :D
Kommentar ansehen
18.06.2012 11:43 Uhr von ulkibaeri
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
direkter Vergleich vor Torverhältnis: Das ist doch Humbug.
Die Griechen gehören nicht in dieses Turnier. Die Russen schon!
Kommentar ansehen
18.06.2012 12:24 Uhr von saber_
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
@ulkibaeri: russland hat in der qualifikation 23 punkte erspielt, griechenland 24...

und griechenland hatte kroatien in der gruppe...russland hingegen "nur" irland...

die qualifikation gehoert zum zyklus der europameisterschaft, welche nur die endrunde dieses turniers darstellt...

von daher hat es giechenland also mehr verdient im viertelfinale zu stehen als russland...



und was sagst du dann wenn heute abend kroatien und spanien 1:1 spielen? dann fliegt kroatien wegen einem schlechteren uefa-koeffizienten...


und wie selten sinnfrei waere denn wenn das torverhaeltnis vor dem direkten vergleich stehen wuerde? dann waere russland weiter, obwohl griechenland russland besiegt haette und weil tschechien einen sauschlechten tag hatte?


das ist genauso wie wenn du vom max verpruegelt wirst, dann aber behauptest staerker zu sein als er, weil du den peter noch mehr verpruegelt hast....


@topic:

mein arbeitskollege ist russe und behauptet folgendes:

- das spiel ist eindeutig manipuliert
- die russen wollten keine tore schiessen
- die russen haben den ball nur versucht quer rumzuschieben
- manipulation
- manipulation

aber er verliert kein wort drueber dass russland scheisse gespielt hat und griechenland einfach besser war...

auch wenn die russen 30 mal in richtung tor geschossen haben, so hatten die griechen fast mehr GUTE chancen als die russen... allein der nicht gegebene elfer...
Kommentar ansehen
18.06.2012 14:00 Uhr von Raskolnikow
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hätte es den Russen wirklich gegönnt, in den ersten beiden Spielen war das enorm attraktiver, temporeicher Fußball. Die Griechen hingegen kamen dreimal vor ein gegnerisches Tor und haben die Pille dreimal irgendwie hinter die Linie gedrückt.
Naja, sei´s drum...
Jedenfalls ist das Argument natürlich recht abenteuerlich. Bei Pokern hätte es selbstverständlich eine Existenzberechtigung, aber im Fußball? Hm hm hm...
Kommentar ansehen
18.06.2012 14:11 Uhr von Borgir
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
im schön Reden sind Verbandsfunktionäre ja immer gut, aber so einen Unsinn loszulassen ist schon hart....
Kommentar ansehen
19.06.2012 00:25 Uhr von Umbrella1976
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sie hätten auch zugeben können: das sie die Griechen unterschätzt haben. Aber die Griechen sind Freitag auch Geschichte.....
Kommentar ansehen
19.06.2012 07:49 Uhr von ulkibaeri
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@saber: "und wie selten sinnfrei waere denn wenn das torverhaeltnis vor dem direkten vergleich stehen wuerde? dann waere russland weiter, obwohl griechenland russland besiegt haette und weil tschechien einen sauschlechten tag hatte?


das ist genauso wie wenn du vom max verpruegelt wirst, dann aber behauptest staerker zu sein als er, weil du den peter noch mehr verpruegelt hast...."

Dein Prügelbeispiel ist zwar nicht das beste, aber genau das was du schreibst ist der Sinn der Gruppenphase. Und komisch, dass das alles überall prima funktioniert, nur nicht bei der EM.

Ansonsten könnten sie ja gleich die Gruppenphase weglassen und nur K.O.-Runden spielen ;)
Kommentar ansehen
19.06.2012 20:03 Uhr von Jeremias70
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das kenne ich vom Pokern. Gegen Rookies sehe ich auch immer schlecht aus ;)

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?