17.06.12 18:15 Uhr
 73
 

Eisenstadt: Jüdisches Museum feiert 40-jähriges Bestehen mit Sonderausstellung

In Eisenstadt/Österreich feiert das jüdische Museum das 40-jährige Bestehen des Hauses mit einer Sonderausstellung.

Die Schau "Ver-Be-Gangen" widmet sich der Geschichte von Eisenstadt und des jüdischen Lebens früher und Heute.

"Es soll ganz bewusst kein erhobener Zeigefinger dabei sein. Es sind die Stimmen jener, die hier gewohnt haben und heute nicht mehr hier sind, die wir wiedergeben", erklärte Museumsleiter Johannes Reiss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Sonderausstellung, Bestehen, Judentum, Eisenstadt
Quelle: burgenland.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Hope"-Plakatdesigner: Künstler Shepard Fairey kreiert Anti-Trump-Poster
Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Krankenschwester schreibt Bundeskanzlerin: "Pflegekräfte leiden in Ihrem Land"
Angst vor "Isolation": Donald Trumps musste privates Android-Smartphone abgeben
Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter Walid S. streitet alles ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?