17.06.12 15:10 Uhr
 3.242
 

Sachsen: Techniker unterlief Fehler - Er schaltete den Radiosender R.SA ab

Am Donnerstag passierte dem Techniker eines technischen Dienstleisters eine Panne, indem er ohne Absicht den sächsischen Radiosender R.SA abschaltete, dies geht aus einem Bericht des Branchenmagazins "Radioszene" hervor.

Der Privatsender konnte für zehn Stunden nicht gehört werden. Auf den beiden Frequenzen wurde stattdessen zu dieser Zeit das Programm des "MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt" ausgestrahlt.

Hörer von R.SA hatten sich über telefonisch über diesen Zustand beschwert. Für Werbekunden findet eine unentgeltliche Wiederholung der Spots statt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Sachsen, Fehler, Technik, Radiosender
Quelle: www.finanznachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagenburg: 38-Jähriger stiehlt wochenlang Milch für Kindergartenkinder
Fußball: Englische Fans besprühen aus Versehen eigenen Spielerbus mit Graffiti
Terror-Anschlag von Berlin: Der Spediteur will den Amok-LKW zurück haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2012 15:34 Uhr von Klopfholz
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Echt? Das hat jemand gemerkt?
Kann ich mir nicht vorstellen.
Kommentar ansehen
17.06.2012 16:09 Uhr von Mordo
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Aus der Meldung: "Der Privatsender konnte für zehn Stunden nicht gehört werden. Auf den beiden Frequenzen wurde stattdessen zu dieser Zeit das Programm des "MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt" ausgestrahlt."

===

Wenn das eine dieser einheitsbreiigen "Die Hits der 70er, 80er, 90er und das Beste von heute"-Wellen ist (die alle im Grunde dieselbe Heavy-Rotation-Playlist abspielen), waren das vermutlich die besten 10 Stunden in der Geschichte des Senders.

SCNR
Kommentar ansehen
17.06.2012 17:53 Uhr von iarutruk