17.06.12 15:04 Uhr
 1.121
 

Fußball-EM: England von schwedischen Reportern ausspioniert

England zeigt sich derzeit mächtig empört darüber, dass schwedische Reporter anscheinend die Taktik der englischen Fußball-Nationalmannschaft für das Spiel gegen Schweden ausspioniert haben. Die "Daily Mail" schrieb "Spione im englischen Lager".

Schwedische Reporter hatten den englischen Trainer Roy Hodgson am vergangenen Freitag von einem Dachfenster aus bespitzelt. Er instruierte die englischen Spieler gerade für das Spiel gegen Schweden.

Die Spione leiteten ihre Informationen an den schwedischen Scout Reine Almqvist weiter. Aber der Erfolg blieb aus: England gewann das Spiel mit 3:2. Der englische Verband FA hat den Fall untersucht. Handlungsbedarf vor dem Spiel gegen die Ukraine sah man aber nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, England, EM, Schweden
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: RB Leipzig verpflichtete Stuttgarter Torwart-Hoffnung
Fußball: Gegen Zahlung wird Mittelfingerverfahren gegen Bayern-Coach eingestellt
Fußball: Bayern-Trainer Ancelotti zahlt für Stinkefinger

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2012 17:31 Uhr von r3c3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bertl058: Das ist nicht der deutsche Mannschaftsbus...
Bzw wenn doch, dann ist das schon länger her.

Die Busse mit denen die in Polen/Ukraine rumtuckern sehen alle gleich aus (riesieges EM-Logo über den kompletten Bus).
Kommentar ansehen
17.06.2012 20:06 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn sie verloren hätten könnte ich das ja noch irgendwo verstehen, aber sie haben ja gewonnen? Ich sag einfach mal: schlechte Gewinner!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?