17.06.12 14:17 Uhr
 147
 

Gerichtsurteil erlaubt dem ORF momentan wieder bei Facebook aktiv zu sein

Der Verwaltungsgerichtshof hat einer Klage des TV-Senders ORF stattgegeben, so dass dieser wieder seine 39 Seiten bei Facebook betreiben darf. Das Urteil ist jedoch erst vorläufig. Mit einem endgültigen Bescheid ist noch in diesem Jahr zu rechnen.

"Wir dürfen ab sofort Eure Postings nicht nur lesen, sondern wir dürfen wieder antworten! Wir lassen jetzt mal die Sektkorken knallen", ist auf der Facebookseite von Ö3 zu lesen, wo die Freude über den Entscheid des Verwaltungsgerichtshof sehr groß ist.

Das Verbot wurde im Februar von der Medienbehörde KommAustria wegen Verstoßes gegen das Gesetz ausgesprochen. Der ORF focht bereit damals den Entscheid an. Der Einwand wurde jedoch wegen unzureichenden Argumenten abgelehnt.


WebReporter: Katerle
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, aktiv, Gerichtsurteil, ORF
Quelle: www.digitalfernsehen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2012 14:24 Uhr von kbot
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Das Verbot wurde im Februar von der Medienbehörde KommAustria wegen Verstoßes gegen das Gesetz ausgesprochen."

öhm, und gegen welches Gesetz?
auf einer deutschen Seite kann man nicht davon ausgehen, dass die Leser sich mit österreichischen Gesetzmäßigkeiten auskennen ...
Kommentar ansehen
17.06.2012 14:29 Uhr von Katerle
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@kbot: ich kann nur das schreiben, was in der quelle steht
da steht nix vom grund des verbots
aber als kleiner tipp:
in der quelle ist ein verweis zu der nachricht, wo das verbot ausgesprochen wurde ;)
Kommentar ansehen
17.06.2012 14:40 Uhr von kbot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Katerle: ist es nicht Aufgabe von Journalisten, investigativ Informationen zu veröffentlichen?

wieso muss hier der Leser das tun? -.-
Kommentar ansehen
17.06.2012 15:59 Uhr von Strassenmeister
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Katerle: Warum schreibst du solche Sachen nicht in deinem Kommentar?
Wieso muss denn der Leser das selbst herausfinden?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?