17.06.12 11:33 Uhr
 1.013
 

England: Menschen sammelten vom Winde verwehtes Geld auf und gaben es zurück

Barry Eastwood (54) holte an seiner Bank in Cheetham Hill (Manchester) rund 1.250 Euro ab, um seine Autoversicherung zu bezahlen. Beim Verlassen der Bank stolperte er und zerbrach seine Brille. Aufkommender Wind wehte bis auf 75 Euro all sein Geld weg.

Sein wartender Sohn Richard half ihm dabei, wieder auf die Beine zu kommen. Währenddessen begannen Dutzende anwesende Passanten, das Geld aufzusammeln.

Zu seinem Erstaunen gaben sie ihm das gesammelte Geld wieder zurück. Er war sehr gerührt von der Aktion und lobte den Anstand der Menschen. Am Ende hatte er bis auf 25 Euro sein Geld wieder zusammen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Geld, Mensch, England, Panne, Wind
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Teurer Unfall: Hertener crasht Ferrari von Freund
Ziege trifft auf Energy Drink - der Ziegen-Energydrink
Mainhardt: Betrunkener wähnt sich zuhause und duscht in fremder Wohnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2012 11:56 Uhr von swac
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
@ Autor: einfach nur die Quelle übersetzen lassen bringt nichts, auch dabei denken hilft. Laut Quelle hat er keine Euros abgeholt, die helfen in Großbritannien auch nicht viel um Rechnungen zu bezahlen
Kommentar ansehen
17.06.2012 15:02 Uhr von Acun87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein "umgerechnet" in der news hätte gereicht.

@topic

anderswo hätten sich die leute die köpfe wegen dem geld eingeschlagen
Kommentar ansehen
18.06.2012 20:03 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Acun87: Echt? WO????
Probier ich dann aus, spendiere 100 Euro dafür :)
Und wer mir Geld zurück bringt bekomt 200 Euro Finderlohn, aber wenn dem ehrlichen Finder der Kopf eingeschlagen wird.... auch irgendwie blöd..hm?!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen
BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?