17.06.12 10:45 Uhr
 840
 

Köln: Ehemaliger Schüler führt Internet-Krieg gegen Gymnasium

Ein ehemaliger Schüler des Deutzer Gymnasiums Schaurtestraße in Köln kämpft derzeit im Internet gegen seine ehemalige Ausbildungsstätte. Hauptziel seiner Angriffe ist Schuldirektor Rolf Scheid.

Auf "http://www.schaurte.org" wurde unter anderem behauptet, dass der Direktor Alkoholiker sei. Auch eine Drogenrazzia in der Schule soll stattgefunden haben. Die zuständige Polizei erklärte aber auf Nachfrage, davon nichts zu wissen.

Der ehemalige Schüler, der sich "Morpheus" nennt, erhielt mittlerweile Unterstützung von weiteren Ex-Schülern. Sowohl Stadtverwaltung als auch Bezirksregierung wurden informiert, Direktor Scheid will die Internetseite verbieten lassen. Er sieht seinen guten Ruf in Gefahr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Internet, Köln, Schüler, Ruf, Direktor, Gymnasium
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn
Diese Vornamen finden Männer bei Frauen am attraktivsten
Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2012 10:50 Uhr von liebertee
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
haters: Gonna hate
Kommentar ansehen
17.06.2012 11:06 Uhr von Delios
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Das: mit dem Alkoholiker in Berufsschulen ist leider nicht von der Hand zu weisen.
Ein ehemaliger Lehrer von mir hatte uns zu damaliger Zeit auch nahegelegt diesen Beruf zu wählen, weil man dann nach Lust und Laune diese Krankheit ausleben kann ohne gefeuert zu werden.

Bei anderer Gelegenheit hatte ich mal 2 Lehrer inflagranti im Lehrerzimmer erwischt, wie sie sich Schnaps eingeschenkt hatten...
Ebenfalls wurden wir schonmal von einem sturzbetrunkenen Lehrer unterrichtet, der fast die gesamte Unterrichtsstunde nur darüber lamentiert hat, dass der Unterrichtsstoff nicht in der zur Verfügung stehenden Zeit vermittelt werden kann.

Und ja... den letzten Fall hatten wir gemeldet, aber nur die Antwort bekommen, dass die Krankheit anerkannt ist und man kaum was dagegen machen kann...
Kommentar ansehen
17.06.2012 14:13 Uhr von Gmull
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
War auf der Schule und verfolge die Seite schon was länger, vieles dort ist so geschehen wie geschildert, da ich immer noch Kontakt zu Schülern dort habe bzw. vieles deckt sich auch mit meinen Erfahrungen.
Aber dort wird teils schon herrlich übertrieben/auch sehr unsichere Quellen für Informationen herangezogen.
Der Schulleiter war der Ruin, das ist klar, ganz gleich ob Alkoholiker oder nicht.
Hab mich jedoch schon seit Anfang gefragt, warum gegen die Seite nicht vorgegangen wird.
Kommentar ansehen
18.06.2012 17:54 Uhr von Sopha
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
So what? Ich kenn mehrere Schulen an denen schon "drogenrazzien" stattfanden (nich wegen drogen, aber wegen rollern auch schon bei uns) und auch etliche, teile ehemalige, lehrer welche eindeutig ein alkoholproblem hatten... Auch Gymnasien werden nicht verschont.

Klar ist das jetzt nicht umbedingt positiv, das gleich aber "krieg" zu nennen ist übertrieben....
Kommentar ansehen
19.06.2012 10:25 Uhr von aquilax
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gegenkampagne: ich würde sofort eine gegenkampagne starten.

man könnte auf ihn z.b. ein paar junge nutten ansetzen, die ihn dann in speziellen situationen ablichten.

man muss solche leute dort packen, wo sie verwundbar sind. meistens haben internetstalker keine wirklichen freunde und sind sehr schwach.
sonst würden sie ihren mann stehen und auge in auge sagen, was sie auf dem herzen haben.

sie sind nur hinter dem bildschirm stark.

aber genau dieser bildschirm kann sie selber schneller fertig machen, als sie zu glauben wagen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?