17.06.12 10:08 Uhr
 235
 

Wissenschaftler im Streit: Knochenfunde in Spanien falsch datiert und bestimmt

Die nordspanische Atapuerca-Höhle gilt als bedeutenste und größte paläontologische Grabungsstätte der Welt. Der britische Anthropologe Chris Stringer kritisiert nun seine spanischen Kollegen, denn diese datierten die gefundenen Knochen falsch und ordneten sie einer falschen Art zu.

Die Forscher der Universtität Madrid schrieben die Knochen dem Homo Heidelbergensis zu. Beim Alter der Knochen hätten sie gleich um 200.000 Jahre daneben gelegen. Stringer glaubt, in der Höhle lägen nur Neandertaler. Die Forscher aus Madrid glauben, Heidelbergensis sei der Vorfahre der Neandertaler.

"Wenn wir hier falsch liegen, beeinflusst das sogar unsere gesamte Rekonstruktion der Evolutionsgeschichte", so Stringer. Viele Skelette in der Höhle weißen typische Neandertalermerkmale auf. Jedoch zeigen andere Funde in Europa, dass diese erst 200.000 Jahre später hier auftauchten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Streit, Spanien, Alter, Wissenschaftler, Knochen, Neandertaler, falsch
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2012 10:38 Uhr von CoffeMaker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessante Sache.
@Autor weisen, nicht weißen. ß ist ein gezischtes S wie zb. bei der Farbe Weiß. Bei dem Wort "weisen" ( der Hinweis, darauf hinweisen) wird das S nur gesummt ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?