17.06.12 09:53 Uhr
 7.559
 

Sonne schleudert erneut Plasma Richtung Erde - Forscher diesmal besorgt

Die Sonneneruptionen am 13. und 14. Juni, deren Auswirkungen für den gestrigen 16. Juni vorhergesagt waren, hatten kaum die von Experten vorhergesagten Auswirkungen auf unseren Planeten.

Jetzt allerdings zielt die aktive Sonnenfleckenregion "AR 1504" genau Richtung Erde. Wissenschaftler gehen davon aus, das diese in den nächsten 24 Stunden abermals ausbrechen könnte.

Dabei sind dann auch koronale Masseausbrüche möglich, welche sich direkt Richtung Erde richten würden. Hier befürchten die Forscher auch Ausbrüche der Kategorie X, welche nach oben offen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Erde, Sonne, Ausbruch, Richtung, Plasma
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2012 10:05 Uhr von TeKILLA100101
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
und morgen: ist irgendne andere sonnenfleckenregion auf uns gerichtet und schießt mit plasma richtung erde uuuuuuuuuund es wird wieder nich sooooo schlimm.. vllt hier und da nen stromausfall ;)

es verhält sich dabei wie mit allem, man kann jeden tag was schlimmes vorhersagen, irgendwann wirds schon stimmen... das is noch absolut im trüben fischen was die machen
Kommentar ansehen
17.06.2012 10:31 Uhr von kostenix
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
boah kann mal wer: die bööse sonne kaputt machen? immer schleudert die etwas auf uns :D
Kommentar ansehen
17.06.2012 11:10 Uhr von cyberax99
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
@Sonne: http://www.youtube.com/...

Das hier nenn ich ne Sonne :-)
Kommentar ansehen
17.06.2012 11:34 Uhr von P.P
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
So Sonenflecken müssen nicht schädlich sein.

Durch diese werden nämlich verschiedene Schichten der Erdatmosphäre verändert, wodurch über Funk extrem weite Verbindungen möglich werden. Stichwort: Sporadic-E

Die Zunahme der Sonnenflecken folgt übrigens einem 4 Jahresrythmus, es ist also kein Wunder wenn man 4 Jahre lang in Folge auf SN von "zunehmenden Sonnenflecken" liest. Die Panikmache ist hingegen übertrieben.
Kommentar ansehen
17.06.2012 17:07 Uhr von Brotmitkaese
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@cyberax99: Erschreckend wie klein wir doch sind^^
Kommentar ansehen
17.06.2012 19:26 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für mich sind diese Sonnenflecken nicht auf uns gerichtet...
Warum? Weil sie auf der unteren Hemisphäre liegen und nicht am Äquator...
Kommentar ansehen
17.06.2012 19:33 Uhr von Hallominator
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaubwürdig: Inzwischen find ich diese Warnungen unglaubwürdig. Dieses Jahr sollte schon 2 mal das Stromnetz der Erde mehr oder weniger lahmgelegt werden und viele Geräte hätten durchschmoren sollen. Was war? Nichts :)
Und jetzt wird nichmal mit so etwas gewarnt, sondern nur mit "Da zeigt was auf uns, vielleicht kommt was Großes."
Nagut, das "vielleicht" habe ich etwas übertrieben. Da wird bestimmt was kommen, aber es nich so verheerend sein.
Kommentar ansehen
17.06.2012 23:40 Uhr von facepalm
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@IQ! Zyklus Sonnenflecken: Die Anzahl der Sonnenflecken folgt einem ~11jahrigen Zyklus, dem Schwabe-Zyklus, nicht einen 4-jährigen Zyklus wie von Dir genannt.
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
17.06.2012 23:58 Uhr von raterZ
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
man sollte schon besorgt sein: denn sonnenstürme können unsere zivilisation zerstören. so, wie man AKWs nicht vor erdbeben schützt, weil die ja sooo selten sind, so ist das stromnetz nicht vor sonnenstürme geschützt, weil sie ja soooo selten sind.
ein sonnensturm kann die kraft haben unsere stromnetze lahm zu legen und damit ein supergau nach dem nächsten zu produzieren. die welt wäre am ende.
Kommentar ansehen
18.06.2012 00:08 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Solar Radiation Management (SRM): auch Geo-Engineering oder Climate-Engineering genannt.
Kommentar ansehen
18.06.2012 01:03 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
forscher: sind immer besorgt. wenn´s uns trifft kann man ohnehin nichts tun.
Kommentar ansehen
18.06.2012 11:54 Uhr von Tripmeister
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Naja solangs kein Ektoplasma is, wirds schon nicht so schlimm werdn :D
Kommentar ansehen
18.06.2012 14:08 Uhr von Danymator
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich freu mich schon . . . . . . auf die Folgen - eine Plasmasteuer. :(
Kommentar ansehen
20.06.2012 12:54 Uhr von m.a.i.s.
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Keine Angst: es ist noch ein bißchen hin bis zum 21.Dezember 2012! Also wo ist das Problem? :-)
Kommentar ansehen
20.06.2012 19:52 Uhr von iMike
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Durch so eine Eruption: kam Schäuble auf die Erde und wurde von Merkel geschwängert. 2 Tage später wurde Rösler geboren.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?