17.06.12 09:42 Uhr
 1.220
 

Landratsamt Landsberg untersagt große Facebook-Party einer 13-Jährigen

18.000 Zusagen hat eine 13-jährige Schülerin für ihre Geburtstagsparty über Facebook bekommen (ShrtNews berichtete). Das geschah allerdings unabsichtlich, denn das Mädchen hatte versehentlich die Baggersee-Party am 23. Juni fälschlicherweise als öffentlich gekennzeichnet.

Die Polizei entfernte bereits vergangenen Mittwoch den Partyaufruf im Internet. Unter dem Motto "Wir feiern trotzdem" zogen Trittbrettfahrer schnell eine neue Seite auf und verlegten die Party auf einen Tag früher, den 22. Juni. Diesem Aufruf sagten erneut fast 17.000 Facebook-Nutzer zu.

Dem Landratsamt Landsberg wurde das zu bunt. Die Aufrufseite wurde am Donnerstag ebenfalls abgeschaltet. Die Kreisverwaltung untersagte schließlich im Rahmen einer Allgemeinverfügung sämtliche Massenveranstaltungen am Wochenende in den Gemeinden Igling und Kaufering.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Facebook, Verbot, Party, Einladung, Landsberg, Landratsamt
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.06.2012 10:16 Uhr von blade31
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Facebook: die Geißel der Menscheit...
Kommentar ansehen
17.06.2012 10:37 Uhr von film-meister
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
auch wenn: gerne gegen FB gebasht wird, weil es ja so IN ist, aber FB kann auch nix dafür, wenn die User nicht damit umgehen können;)
Kommentar ansehen
17.06.2012 11:36 Uhr von blade31
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@tsunami: Soll der Vater die ganze Zeit daneben sitzen und Anweisungen geben?

Jetzt klicken jetzt Maus nach links schieben jetzt www schreiben jetzt lesen...
Kommentar ansehen
17.06.2012 11:53 Uhr von The_eye_of_Horus
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Was mich mehr stutzig macht, ist, wie kann die Polizie so einfach mal eine Seite vom Netz nehmen. Oder ist es mittlerweile illegal, eine Party anzukündigen?


[ nachträglich editiert von The_eye_of_Horus ]
Kommentar ansehen
17.06.2012 12:01 Uhr von Perisecor
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ blade31: Würde man die Aufsichtspflicht befolgen, dann müsste der Vater bei einer 13 Jährigen zumindest sehr oft, wenn tatsächlich nicht ständig, aufpassen.

Das heißt nicht unbedingt neben dem Computer sitzen und zuschauen, wohl aber im selben Raum sitzen und ein Auge darauf haben.


Das alles natürlich ignorierend, dass Facebook erst ab 18 Jahren ist und er deshalb dafür Sorge tragen müsste, dass seine Kinder sich davon fernhalten.



Dass sich viele Eltern in Deutschland nicht um die Aufsichtspflicht scheren, bedeutet übrigens nicht, dass es diese nicht gibt.
Kommentar ansehen
17.06.2012 12:02 Uhr von Perisecor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ The_eye_of_Horus: Um Gefahren oder Unheil abzuwenden, kann die Polizei das natürlich.

Analog hierzu kann sie ja auch einem Betrunkenen den Fahrzeugschlüssel wegnehmen.
Kommentar ansehen
17.06.2012 12:22 Uhr von Perisecor
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ mcmoerphy: Seit heulende Kinder mit ihrem ratlosen Vater bei der Polizei auftauchen und dort Sätze (frei erfunden) wie: "Da hier bei Fazbuck, wie könne mer des lösche?" oder "BUUUHUUUHUUUUUHUUU, Papa, ich wollte doch garkeine 18.000 Leute einladen, buhuhuhuhuhuhuhu, aber wie lösche ich das jetzt wieder, buhuhuhuhuhuhuhuhu...." fallen.


Dass Facebook selbst eng mit Behörden kooperiert, die solche (unbeabsichtigten) Aufrufe nicht grundlos gerne gelöscht sehen möchte, kommt noch hinzu.


Im weiteren Umkreis könnten natürlich auch gerichtliche Verfügungen dazu führen, dass Facebook solche Aufrufe zu entfernen hat, die sind aber idR nicht nötig, weil Facebook wie erwähnt kooperativ ist und die Leute spätestens dann, wenn ihnen die Einsatzkosten in Rechnung gestellt werden sollen, selbst möchten, dass das Event nicht stattfindet.
Kommentar ansehen
17.06.2012 13:00 Uhr von maxklarheit
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
haha: und wir feiern trotzdem!
Kommentar ansehen
17.06.2012 13:33 Uhr von Edelbert88
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Da gehts los: Massenversammlungen werden verboten und untersagt, aber alles was der dumme Pöbel tut, ist Facebook zu verteufeln.

So geht es los und schon bald wird der Staat wieder absolut sein.
Kommentar ansehen
17.06.2012 13:36 Uhr von Perisecor
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ Edelbert88: Wenn du dich zur Übernahme aller Kosten bereit erklärst, glaube ich nicht, dass die Veranstaltung nicht doch stattfinden kann.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?