16.06.12 20:59 Uhr
 402
 

Hacker knacken E-Mail-Postfach einer Schule und versenden Zahlungsaufforderungen

Das Kapern des Schul-E-Mail-Postfachs führte zu einer blamablen Vorführung der Gemeinschaftsgrundschule Herrenshoff in Korschenbroich. Im Namen und mit der Absendeadresse der Schuldirektorin wurde ein Hilferuf an Eltern, Kollegen, Kooperationspartner versandt, mit der Bitte Geld zu übersenden.

"Ich bin nach Edinburgh, Schottland verreist und habe meine Tasche verloren samt Reisepass und Kreditkarte. Ich wollte dich fragen, ob du mir ein bisschen Geld so schnell wie möglich leihen kannst. Du kannst mich per E-Mail erreichen oder an der Rezeption des Blue Island Hotels", so der Mail-Text.

Der Mailanbieter ist Yahoo. Die Direktorin prüfte ihren Rechner auf Viren, rief bei der Yahoo-Hotline an und erstattete Strafanzeige gegen unbekannt wegen "Ausspähens von Daten". Die Polizei bestätigte, dass es diese Masche schon länger gebe und sie immer weiter verfeinert werde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schule, Hacker, E-Mail, Mail, Postfach
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher BVB-Attentäter ist Einzelgänger, der bei seinen Eltern lebte
Philippinen: Anwalt will umstrittenen Präsidenten vor Strafgerichtshof anklagen
Zahl politisch motivierter Straftaten erreicht neuen Höchststand in Deutschland