16.06.12 17:54 Uhr
 8.466
 

Statt Rückkehr zur Drachme: Drucken die Griechen einfach Euro-Scheine?

Am morgigen Sonntag findet eine neue Parlamentswahl in Griechenland statt. Spekuliert wird über eine Rückkehr zur alten Währung Drachme. Doch es gibt noch eine weitere Möglichkeit, wie das hoch verschuldete Land zu Geld kommt: Es druckt einfach Euro-Scheine.

Die Herstellung von Euro-Banknoten und Münzen wäre legitim, bestätigt Lüder Gerken, Chef des Centrums für Europäische Politik (CEP). Selbst wenn die Griechen Sparprogramm und EU-Auflagen nicht umsetzen, könne man sie nicht aus der Eurozone werfen. Der freiwillige Austritt ist die einzige Möglichkeit.

Im Notfall kann ein Euro-Mitgliedsstaat auf die Emergency Liquidity Assistance (ELA) zurückgreifen. Um die Liquidität zu gewährleisten, kann jede Nationalbank den Unternehmen Euro-Kredite gewähren und die Sicherheiten dafür selbst festlegen. Die Notenbanken anderer Länder können das kaum verhindern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Griechenland, Rückkehr, Währung, Drachme
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2012 17:54 Uhr von no_trespassing
 
+30 | -6
 
ANZEIGEN
Lest euch mal die umfangreiche Quelle durch. Inflation olé. Macht endlich Schluss mit dem Projekt Euro, bevor es uns alle in den Abgrund zieht. Heute am Abgrund, morgen schon nen Schritt weiter.
Kommentar ansehen
16.06.2012 18:02 Uhr von ZzaiH
 
+46 | -1
 
ANZEIGEN
@minipet: das wird nicht gehen, sollte tatsächlich griechenland anfangen geld en masse zu drucken, dann wird die bundeswehr gebraucht, damit das volk (seiner ersparnisse beraubt) nicht die politiker aufknüpft...
Kommentar ansehen
16.06.2012 18:27 Uhr von General_Strike
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
Euros drucken wäre eine tolle Idee: Die Griechen könnten einfach genügend Euros drucken um alle ihre Schulden zu zahlen.

Das geht auf Kosten der restlichen Eurozone. Durch die Unmengen an auf den Markt geworfenen Euros sind dann die in eurer Tasche plötzlich sehr viel weniger wert und alles wird für euch teurer.

Aber darf ein einzelnes Land überhaupt eine Gemeinschaftswährung abwerten???
Dann könnte z.B. das hoch verschuldete Bundesland Berlin das eigentlich auch tun und wäre schuldenfrei.

PS
Die Abgeordneten deutsche Bundesregierung sollte schnell den Austritt aus der Eurozone beschliessen, damit sie, falls es so schlimm kommt, nicht vom Volk am Brandenburger Tor aufgeknüpft werden.

[ nachträglich editiert von General_Strike ]
Kommentar ansehen
16.06.2012 18:30 Uhr von General_Strike
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Inflation: Manche hier wissen vielleicht nicht was das bedeutet. Es ist ganz einfach:

Vor 10 Jahren konntet ihr euch für 50 Euro noch viel mehr Benzin, Reis, Nutten oder Computerspiele kaufen als heute.
Heute sind 50 Euro viel weniger wert als vor 10 Jahren.
Das ist Inflation.
Kommentar ansehen
16.06.2012 18:48 Uhr von quade34
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
wenn das wahr wird, muß der Euro sofort gegen eine andere Währung getauscht werden. Meinetwegen in Dollar oder Chinesisches Geld. Die Griechen sind wohl vollends verrückt geworden.
Für meine paar Kröten kaufe ich mir Dollars, bevor es zu teuer wird.

[ nachträglich editiert von quade34 ]
Kommentar ansehen
16.06.2012 19:19 Uhr von bahnman
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Das passt zu Griechenland: Und die Scheine werden mit Fördergeldern der EU in einer Druckerei, die ausschließlich aus den tausenden Blinden Griechenlands die eine Rente beziehen gedruckt.

Die Auslieferung übernehmern dann die vielen über 100 jährigen Rentenbezieher die noch zumindest in den Akten weiterleben
Kommentar ansehen
16.06.2012 19:26 Uhr von muhschie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Parashut: Klar, wenn du dafür die Haftung übernimmst ;)
Kommentar ansehen
16.06.2012 19:42 Uhr von 50I50
 
+1 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.06.2012 20:32 Uhr von :raven:
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die Griechen brauchen nicht neue Geldscheine drucken, es reicht vollkommen, wenn sie für die Übergangszeit die Y-Euroscheine als rein griechsiche Währung deklarieren...ganz einfach!
Kommentar ansehen
16.06.2012 21:48 Uhr von Bastelpeter
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Die Griechen: sind durch Betrug in die EU gekommen, werden jetzt durchgefuettert und wollen nun weiter betruegen. Das passt zu denen. Sofort alle Hilfen stoppen!
Kommentar ansehen
16.06.2012 22:32 Uhr von Floppy77
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man die Griechen nicht raus schmeissen kann, sollte man selber austreten. Dann können die alleine EU machen.
Kommentar ansehen
17.06.2012 09:39 Uhr von Sessel
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wir müssen sofort raus: aus dem Euro.

Es wird immer teurer für uns.

Rette sich, wer kann !
Kommentar ansehen
17.06.2012 09:55 Uhr von Sessel
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wir müssen sofort raus: aus dem Euro, raus aus der EU.

Die Reallöhne der Deutschen sinken seit mehr als 10 Jahren, trotz sehr hoher Exporte.
Die Schulden der Deutschen steigen immer schneller,
obwohl unsere Wirtschaft brummt.
Die Produktivität wird immer weiter gesteigert und ist weit höher als bei anderen Euro Staaten.
Der Druck auf die Deutschen in der Arbeitswelt ist in den letzten 15 Jahren immer weiter erhöht worden.

Andere Staaten lassen es dagegen locker angehen.

Die Deutschen werden am Ende über Jahre umsonst gearbeitet und das lockere Leben andere bezahlt haben.
Kommentar ansehen
17.06.2012 10:56 Uhr von SpEeDy235
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn hier jetzt: Geld (also Euro) gedruckt wird, hat das nur Auswirkungen auf die Inflation. Es werden waren und alles noch teurer werden und bringt das Land nicht wieder in die grüne Zone ohne Schulden. Da könnte Deutschland auch mehr Euro drucken und schon wäre Deutschland seine Schulden los. Ergebnis wäre, dass zuerst die Inflation ansteigt. Also der falsche Weg was Griechenland hier versucht.
Kommentar ansehen
17.06.2012 11:03 Uhr von xlneo1948
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
trara123456789: Griechenland ist Y gute Idee die Kennung abzulehnen.


Ländercode Land der verantwortlichen Zentralbank
X Deutschland
Y Griechenland
T Irland
M Portugal
V Spanien
S Italien
Z Belgien
U Frankreich
R Luxemburg
P Niederlande
N Österreich
L Finnland
H Slowenien
G Zypern
F Malta
E Slowakei
F Malta
Kommentar ansehen
17.06.2012 14:08 Uhr von shadow#
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Mit was wollen sie die drucken? Mit Wachsmalkreiden auf Esspapier?
Dieses Szenario ist kompletter Blödsinn, ebenso wie die Meinungen derer die glauben, ohne Euro würde in Deutschland irgendwas besser.
Sollte der Euro zusammenbrechen, werdet ihr den Tag nicht mehr erleben an dem euer Reallohn wieder auf heutiges Niveau kommt.
Kommentar ansehen
17.06.2012 15:12 Uhr von Acun87
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ehm: steigt dann nicht die inflationsrate, wenn geldmenge größer als vorhandene gütermenge ist ?
Kommentar ansehen
17.06.2012 19:15 Uhr von Sessel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@shadow#: Was der Euro für die Deutschen letzenendes gebracht hat, wird man sehen, wenn die Endabrechnung kommt.

Also abwarten !
Kommentar ansehen
17.06.2012 20:02 Uhr von xlneo1948
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
von Terrorstorm: Deine Worte in Gottes Ohr

Ich glaube nicht das sie genau den Buchstaben ändern können.
Kommentar ansehen
18.06.2012 11:24 Uhr von Klecks13
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nur mal: um die Panikmache etwas zu relativieren:

Ende 2011 waren 893 Milliarden Euro Bargeld im Umlauf. Dagegen stehen 9.775 Milliarden Euro Giralgeld; also das, was tagtäglich über Banken bewegt wird. Im April 2012 waren es dann bereits 9.828 Milliarden...

So viel Baumwollfetzen können die Griechen gar nicht bedrucken, dass sich das drastisch auf die Inflation auswirken könnte. Wesentlich gefährlicher ist das schon die drastische Vermehrung der Bits und Bytes, die von der EZB ungebremst generiert werden. Sollte dieses Scheingeld in Form von Krediten in der Realwirtschaft ankommen, DANN wird´s richtig düster.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?