16.06.12 10:37 Uhr
 165
 

Negev-Wüste: Strauch schützt sich vor Mäusen mit Senföl

In der israelischen Negev-Wüste trifft man selten auf Vegetation oder Tiere. Jedoch gibt es einen Strauch, der im Laufe der Zeit gelernt hat, sich gegen den kleinen Beerenräuber, die ägyptische Stachelmaus, zu wehren.

Sobald die Mäuse auf die Samen der Beere des Ochradenus baccatus beißen, setzen diese Senföl frei. Scharfer Samen schmeckt nicht und so lernten die Mäuse das leckere Fruchtfleisch von den Samen zu trennen und diese wieder auszuspucken.

Forscher des Technion-Israel Institute of Technology in Haifa (Israel) beobachteten dies und liesen die ausgespuckten Samen im Labor Keimen. Sie keimten sogar doppelt so schnell als die zurückgebliebenen Samen. Das Verhalten der Maus ist auch bedeutend für die Pflanze.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Maus, Wüste, Samen, Strauch
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Millionen-Kopfgeld auf Schauspielerin wegen anstößiger Szenen ausgesetzt
Bayern: CSU gegen Feiertag zu Freistaat-Jubiläum
Berlin: CDU-Parteizentrale wegen Spendenaffäre durchsucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?