16.06.12 10:33 Uhr
 3.790
 

Nürnberg: Weil er an der Stechuhr warten musste - Arbeiter sticht drei Männer nieder

Angeblich war er immer der erste an der Stechuhr, soll zudem immer sehr auf Pünktlichkeit bedacht gewesen sein. Die Rede ist von dem 44-Jährigen, der sich jetzt in Nürnberg wegen versuchtem Totschlags und gefährlicher Körperverletzung verantworten muss.

Eines Tages standen mehrere Kollegen an der Stechuhr vor ihm, so dass er warten musste. Das war für ihn Anlass für einen derben Streit mit den Kollegen. Laut dem Gericht hat er daraufhin seinen drei Kollegen in der Nähe aufgelauert.

Dann zog er ein Messer und stach auf die drei ein. Einen davon verletzte er dabei lebensgefährlich, er konnte nur knapp gerettet werden. Der Prozess dauert noch an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nürnberg, Messer, Arbeiter, Stechuhr
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2012 10:58 Uhr von wmp61
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Der Titel, so muss ich gestehen entlockte mir doch ein Schmunzeln, obwohl die Geschichte ansich natürlich eine tragische ist.
Kommentar ansehen
16.06.2012 11:10 Uhr von T¡ppfehler
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
Man sollte alle Stechuhren umbenennen in: Zeiterfassungsterminals.

[ nachträglich editiert von T¡ppfehler ]
Kommentar ansehen
16.06.2012 11:14 Uhr von Danielsun87
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.06.2012 11:59 Uhr von Werner36
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
naja: bei mir auf arbeit müssen sich gefühlt 50 leute eine stechuhr teilen.

wenn du ganz hinten stehst und einfach nur nach hause willst, kann man schon innere aggressionen entwickeln.

entschuldigt aber dennoch nicht die tag
Kommentar ansehen
16.06.2012 12:03 Uhr von Jaecko
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Tippfehler: Bring die EU nicht auf blöde Ideen.
Wobei... "Terminal" ist kein deutsches Wort.
Müsste dann "Zeiterfassungsbenutzerendgerät" (ZEBEG) heissen.
Kommentar ansehen
16.06.2012 13:24 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.06.2012 13:26 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Immer wieder schade, wenn Leute sich so wenig im Griff haben bzw. wenn schon zuvor vorhandene Probleme so lange unter dem Deckel gehalten werden, dass sie bei so einem nichtigen Anlass zu so einer Reaktion führen.
Kommentar ansehen
16.06.2012 14:58 Uhr von meep
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@AntiPro: 1. wegen "des" Vorsatzes
2. muss man auch bei Totschlag vorsätzlich handeln. Hat also mit dem Vorsatz nichts zu tun.
Bei Mord wird zusätzlich ein Mordmerkmal voraussgesetzt (z.B. Heimtücke, Habgier, Straftat verdecken etc.)
Kommentar ansehen
16.06.2012 17:32 Uhr von m197m
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke der Arbeitgeber wird hier entsprechenden permanenten Druck ausgeübt haben, dass ist ja nun mal keine Seltenheit. Aber der kleine Arbeiter wird hier natürlich wieder mal bestraft, anstatt die Ursachen anzugehen, typisch.
Kommentar ansehen
21.06.2012 13:11 Uhr von Medieval_Man
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
hääää? @m197m wie jetzt? Der AG soll schuld sein? Nur gut, dass du kein Richter der Justiz bist.

Der Mann scheint psychisch instabil gewesen sein... das fängt schon bei dem beschriebenen "Pünktlichkeitstick" an. Klappt das mal nicht... das Ergebnis lesen wir ja in der News.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wrestling/WWE: erstmalig wird ein Deutscher Champion
Diese Uni bringt den Studenten Caipirinha bei
AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?