16.06.12 10:19 Uhr
 578
 

Studie: Hängt Übergewicht und Magersucht von den Eltern ab?

Mutterliebe ist für glückliche Kinder unentbehrlich. Jedoch, falsch verstandene Mutterliebe kann der Gesundheit der Kinder auch schaden. Das gilt sowohl für übergewichtige als auch für magersüchtige Kinder.

In einer Studie, an der 281 Mütter teilnahmen, haben 70 Prozent die Körpermaße ihrer Kinder falsch eingeschätzt. Unter den 70 Prozent waren fast alle Mütter, deren Kind übergewichtig ist. Genau diese Mütter schätzten das Gewicht ihres Kindes als normal ein.

Auch bei Essgewohnheiten wie hastiges oder mehr-Essen, wirkt sich die Anwesenheit der Eltern auf ihre Kinder aus. So wurde beobachtet, dass die Kinder in Abwesenheit ihrer Eltern weder hastig noch mehr essen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 50I50
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Eltern, Übergewicht, Magersucht
Quelle: www.chirurgie-portal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mythos oder Wahrheit? Auf kaltem Boden sitzen verursacht Blasenentzündung
Studie: Menschen, die Kaffee trinken, bekommen seltener Leberkrebs
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung macht Kinder dick

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2012 10:53 Uhr von l.l.l.l.
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Igitt, einfach nur ekelhaft: Ich will niemals dicke Kinder aus Landau bei mir zuhause haben.
Die können sich doch kaum bewegen, und sitzen den ganzen Tag vor dem PC.
Kommentar ansehen
16.06.2012 13:57 Uhr von RMK
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
pic: "girl power"
treffend^^
Kommentar ansehen
16.06.2012 17:36 Uhr von m197m
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nein: Nein, es hängt mit dem Leistungsdruck in der Gesellschaft und auf der Arbeit zusammen.

Aber warum fragt mich überhaupt eine "News"?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?