16.06.12 09:45 Uhr
 1.049
 

Rückkehr einer Legende? BMW will angeblich den legendären M1 auferstehen lassen

Er gehört zu den rassigsten und legendärsten Sportwagen der Marke BMW. Die Rede ist vom M1 aus den 70er Jahren. Nun planen die Münchner angeblich, diesem einen Nachfolger zu bauen.

Dieser soll mindestens 600 PS haben, was ihn auf Tempo 330 treiben würde. Der Spurt auf Tempo 100 soll in unter drei Sekunden gelingen. Auf die Straße soll die Power via Doppelkupplungsgetriebe mit acht oder neun Gängen gelangen.

Da er ein Leichtgewicht werden soll, ist der großzügige Einsatz von teuren Materialien wie Karbon und Magnesium geplant. Das wirkt sich auf den Preis aus. Der neue M1 wird wohl um die 250.000 Euro kosten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, BMW, Rückkehr, Legende, Neuauflage
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus
Freiheit im Wohnmobil - Branche ist trotz Dieselskandal zuversichtlich
IAA 2017: Diese Autobauer haben abgesagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.06.2012 14:21 Uhr von TheInfamousGerman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was ein: Monster.
Kommentar ansehen
16.06.2012 15:34 Uhr von Iruc
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BMW felt so ein Supersportwagen aktuell im Portfolio

Audi hat den R8
Mercedes den SLS
BMW wird irgendetwas in der Richtung allein aus Prestige bauen
Kommentar ansehen
16.06.2012 15:46 Uhr von onecryeu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geiles Teil: Das teil ist einfach nur Sexy, aber für den grossteil von uns denke unbezahlbar, erstens sind 250.000 euro nich wenig, und zweitens sind die vorbestellungen eh alle verkauft.

Aber schick anzusehen dagegen sieht der R8 billig aus ;-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?