15.06.12 18:12 Uhr
 123
 

Steigt der Preis für Nordseeöl bis 2015 auf bis zu 130 US-Dollar?

Herbert Wüstefeld, Zertifikateeperte bei der RBS, geht davon aus, dass der Preis für Nordseeöl der Sorte Brent in den nächsten drei Jahre bis auf 130 US-Dollar steigen könnte.

Kurzfristig könnte der Brent-Preis zwar bis zu zehn Prozent verlieren, weil schlechte Wirtschaftsdaten und politische Unruheherde in den OPEC-Ländern den Ölpreis immer wieder belasten.

Unter die 50-US-Dollar-Marke wird der Preis für Nordseeöl nicht nachgeben, ist sich der Experte sicher.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dollar, Preis, Experte, Ölpreis, US-Dollar, Brent, Nordseeöl
Quelle: www.finanznachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt
Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2012 18:20 Uhr von magnificus
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Reicht der: tägliche Müll über die Ölpreise nicht schon? Müssen jetzt spekulations-News auch noch dazu?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasachstan: "Borat"-Erfinder zahlt Strafe für Touristen in knappen Mankinis
Berlin: Alexander Gauland im Bundestag bei Rede ausgebuht
Brigitte Nielsen Ex-Frau von Sylvester Stallone bestreitet Sexvorwurf gegen ihn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?