15.06.12 17:10 Uhr
 884
 

Wende im Fall des Bombers vor Rügen

Derzeit wird ein abgestürztes Flugzeug aus dem Zweiten Weltkrieg aus der Ostsee vor Rügen geborgen. Bisher ging man davon aus, dass es sich um eine Stuka vom Typ Ju 87 handelt. Nun die spektakuläre Wende: Es ist gar kein Sturzkampfbomber.

"Das ist wahrscheinlich eine Ju 88, die fast doppelt so groß war", sagte Museumssprecher Sebastian Bangert. Er zieht diesen Schluss daraus, dass die bereits geborgenen Maschinenteile gar nicht zu einer Stuka passen würden. So habe der wesentlich größere Bomber zwei statt nur einen Motor gehabt.

Bei beiden Maschinen seien jedoch identische Bauteile verwendet worden; die verschiedenen Flugzeugtypen wurden in einem Baukastensystem zusammengesetzt.


WebReporter: Giagl
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Fall, Wende, Ostsee, Bergung, Rügen, Bomber
Quelle: www.ostsee-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2012 19:31 Uhr von lopad
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, gut ists halt doch ein anderes Flugzeug. Find ich jetzt nicht so "spektakulär" ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?