15.06.12 15:43 Uhr
 382
 

Berlin: Bushido als neuer Bürgermeister?

Der 33-jährige Rapper Bushido kündigte über das Internet an, eine eigene Partei zu gründen und somit in die Politik einsteigen zu können.

Sein Ziel ist es, auf Landesebene zu agieren und 2016 Berlins regierender Bürgermeister zu werden. Sein Wunsch ist es außerdem, wenn möglich Moritz Bleibtreu, Boris Becker und Dieter Bohlen als Mitglieder für seine Partei zu gewinnen.

Er will mit seiner Partei ein leichteres Leben für Ausländer anstreben, welche laut ihm allerdings auch Deutsch lernen müssten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tripplexXx
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Politik, Berlin, Bürgermeister, Bushido, Kandidatur
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gene Simmons zieht Markenrechtsantrag auf Heavy-Metal-Handzeichen zurück
65. Geburtstag: "Bild" verteilt 41 Millionen Gratis-Zeitungen an alle Haushalte
Prinz Harry überrascht mit Aussage: "Von uns will keiner auf den Thron"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2012 15:54 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn so jemand ein politisches Amt bekleidet wander ich aus. Punkt.
Kommentar ansehen
15.06.2012 16:04 Uhr von Rechthaberei
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Möglich das er Bezirksbürgermeister sein könnte, aber Sido darf dann nicht antreten.
Kommentar ansehen
15.06.2012 16:06 Uhr von Aweed
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
"ein leichteres Leben für Ausländer anstreben"

mit fällt nichts mehr ein
Kommentar ansehen
15.06.2012 16:24 Uhr von S8472
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an: Idiocracy.
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
15.06.2012 17:07 Uhr von architeutes
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Irgendwann drehen alle "Promis"durch: nun war Bushido an der Reihe.
Kommentar ansehen
15.06.2012 17:15 Uhr von Nuggo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich: wäre dafür, dass haftbefehl bundeskanzler wird:D
Kommentar ansehen
15.06.2012 17:46 Uhr von quade34
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
das Image von Wowereit: ist dermassen schlecht, dass ich mir vorstellen kann, dass der größte Dummkopf mehr Chancen bei der Wahl hat. Ob Bushit oder anderer ist dann egal.
Kommentar ansehen
15.06.2012 18:42 Uhr von ShadowDriver
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Lachnummer: dieser Bushido...er soll bei dem bleiben was er kann...unbedeutend sein.
Kommentar ansehen
17.06.2012 09:54 Uhr von BRILLOCK2003
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jedesmal wenn ich Denke,schlimmer kann es in meiner Heimat nicht mehr kommen,werde ich doch andauernd neu Überrascht.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?