15.06.12 14:58 Uhr
 330
 

Gericht: Der Porno-Kannibale kommt nicht auf freien Fuß und wird abgeschoben

Er hat seinen chinesischen Liebhaber brutal erstochen und Teile von ihm gegessen, floh anschließend nach Europa und wurde in Berlin gefasst (ShortNews berichtete).

Nun hat ein Berliner Gericht beschlossen, den Porno-Kannibalen Luca Magnotta an Kanada auszuliefern. Demzufolge wird Magnotta bis zu seiner Abschiebung nicht wieder auf freien Fuß gesetzt, sondern bleibt in Untersuchungshaft

Wann der Killer nun abgeschoben wird, ist indes noch unklar. Die Details müssten demnach zunächst zwischen den deutschen und kanadischen Behörden abgeklärt werden, so ein Sprecher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Giagl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Porno, Fuß, Kannibale
Quelle: www.morgenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadensersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell
München: Frau schubst Mann vor U-Bahn, Zug kann gerade noch bremsen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2012 15:07 Uhr von Giagl
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
In kanada gibts keine Todesstrafe, deswegen wird ja auch ausgeliefert.
Kommentar ansehen
15.06.2012 15:42 Uhr von Ah.Ess
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@blubb: Das könnte uns als souveränen Staat aber sonst wo lang gehen. Wenn unsere tolle Regierung denn gewillt wäre, die ganzen südländischen Schwerverbrecher mal auszuweisen, dann könnte das auch gemacht werden. Wenn das Ursprungsland die nicht haben will, werden sie halt mit Fallschirm drüber abgeworfen ;) ^^

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen
BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?