15.06.12 14:31 Uhr
 202
 

Syrien: USA unterstützt Rebellengruppen mit Kommunikationstechnologie

Um sich unmittelbare Erkenntnisse über die Lage im Land zu verschaffen, haben die USA syrische Regierungsgegner nun mit moderner Technologie ausgestattet. US-Außenamtssprecherin Victoria Nuland begründete den Schritt damit, dass Amerika zur freien Nutzung des Internets in der Welt beitragen wolle.

Eine mit dem Vorgang vertraute Quelle gab die Information preis, dass es sich bei erwähnter Technologie um Mobiltelefone handelt, welche über eine GPS-Funktion verfügen. Damit sollen die Rebellen Gelegenheit haben, über die "Stätten der Gräueltaten" berichten zu können.

Syriens Staatschef Bashar al-Assad liefert sich seit März 2011 einen erbitterten Kampf mit Rebellen im Landesinneren. Wie die syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mitteilt, sind bereits 14.000 Menschen beider Seiten den blutigen Kämpfen zum Opfer gefallen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Syrien, Technologie, Mobiltelefon
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern
Ein Toter: Schwere Unwetter in Norddeutschland
Sänger Gunter Gabriel im Alter von 75 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2012 14:43 Uhr von usambara
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Wow Handy mit GPS- das hat jedes Standart-Telefon.
Die Russen sind da spendabler- sie liefern an das Regime
demnächst Hind-Kampfhubschrauber
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
15.06.2012 14:56 Uhr von usambara
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
mal wieder ein Mörserangriff auf Zivilisten heute mit vielen Toten, und Einwohner die lautstark Russland mit anklagen:
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
15.06.2012 18:35 Uhr von Babykeks
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"begründete den Schritt damit, dass Amerika zur "begründete den Schritt damit, dass Amerika zur freien Nutzung des Internets in der Welt beitragen wolle"

Sind die nicht gerade (wie Europa übrigens auch) dabei, die freie Nutzung des Internets unter staatliche Kontrolle zu bringen, die wiederum einseitig von Lobbys kontrolliert wird?

Aber Syrien, China, Best-Korea sind ja die Bösen...habbich vergessen...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?