15.06.12 12:51 Uhr
 251
 

Augsburg: Bistum möchte lesbische Erzieherin feuern

Im Bistum Augsburg wird Nächstenliebe gepredigt, aber einer lesbischen Erzieherin, die zudem gerade in Mutterschutz ist, soll dennoch gekündigt werden.

Die Entlassung ist nicht nur eine Frage der Moral, sondern auch eine des Rechtes, denn in Deutschland steht die Frau derzeit unter einem besonderen Kündigungsschutz.

Die Kirche argumentiert, dass die Homosexualität der Frau ihren Vorstellungen entgegenläuft und ihr deshalb gekündigt werden muss: "Aus Sicht der Diözese handelt es sich um einen so schwerwiegenden Verstoß gegen die Loyalitätspflicht eines Mitarbeiters, dass eine Kündigung keinen Aufschub duldet."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Augsburg, Kündigung, Lesbe, Erzieher, Bistum
Quelle: www.sueddeutsche.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2012 16:42 Uhr von Hawkeye1976
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Wo leben wir hier eigentlich? Ihr habt immer so eine Angst vor dem Islam und überseht dabei die Parallelgesellschaft, die die Katholiken schon lange etabliert haben.
Ich dachte, bei uns gelten Gesetze und nicht die Hirngspinnste irgendwelcher Esoteriker?
Kommentar ansehen
16.06.2012 05:16 Uhr von Juventina
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und jede Und jede religiöse Sekte, ob Christen, Moslems oder Juden (etc, gibt ja noch mehr Vollpfosten) sind intelligenzlose Vollidioten. Die einen so schlimm wie die anderen, müsste alles verboten werden. Wer 2012 mit auch nur einem minimum an Bildung lebt, dürfte nicht mehr so dumm sein, an Märchen zu glauben. Ganz einfach. Wer´s tut, weggesperrt...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?