15.06.12 12:51 Uhr
 251
 

Augsburg: Bistum möchte lesbische Erzieherin feuern

Im Bistum Augsburg wird Nächstenliebe gepredigt, aber einer lesbischen Erzieherin, die zudem gerade in Mutterschutz ist, soll dennoch gekündigt werden.

Die Entlassung ist nicht nur eine Frage der Moral, sondern auch eine des Rechtes, denn in Deutschland steht die Frau derzeit unter einem besonderen Kündigungsschutz.

Die Kirche argumentiert, dass die Homosexualität der Frau ihren Vorstellungen entgegenläuft und ihr deshalb gekündigt werden muss: "Aus Sicht der Diözese handelt es sich um einen so schwerwiegenden Verstoß gegen die Loyalitätspflicht eines Mitarbeiters, dass eine Kündigung keinen Aufschub duldet."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kündigung, Augsburg, Lesbe, Erzieher, Bistum
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

</
Dudweiler: Massenschlägerei zwischen syrischen Kurden
Schwerer Unfall beim Radrennen in Berlin-Wannsee - Rennfahrer in Lebensgefahr
Hamburg: Gruppenvergewaltigung in Erstaufnahmeeinrichtung