15.06.12 12:43 Uhr
 308
 

Ehemaliger israelischer Soldat möchte Palästinenser werden

Gemäß eines Berichts der Zeitung "Haaretz" hat sich ein israelischer Ex-Soldat für eine ganz neuartige Karriere entschieden: Andrej Pschenitschnikow will Palästinenser werden. Das ist jedoch nicht ganz einfach, denn während die Palästinenser ihm nicht trauen, bezichtigt ihn Israel des Terrorismus.

"Ich wollte zeigen, dass ein Leben mit den Palästinensern möglich ist, wenn man ihnen nicht als Feind begegnet", rechtfertigte Pschenitschnikow seine Entscheidung. Zuvor hatte er der israelische Armee mehrere Jahre lang gedient. Nun versucht er, die israelische Staatsbürgerschaft abzulegen.

Wie die Nachrichtenagentur AP preisgab, ist dieser Weg bisher noch nie beschritten worden. Vor einigen Monaten zog Pschenitschnikow in die Nähe von Bethlehem, um dort als Kellner zu jobben. Im Anschluss habe er, so "Haaretz", in einem palästinensischen Flüchtlingscamp gelebt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wechsel, Soldat, Palästinenser, Staatsbürgerschaft
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen
Bundesregierung kann mögliches Referendum über Todesstrafe in Türkei unterbinden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2012 13:11 Uhr von Undecan0l
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
DAFUQ??!! "[...] bezichtigt ihn Israel des Terrorismus."

Weil er kein Israeli mehr sein will?

""Ich wollte zeigen, dass ein Leben mit den Palästinensern möglich ist, wenn man ihnen nicht als Feind begegnet", rechtfertigte Pschenitschnikow seine Entscheidung."

Wird von Israelischer Seite leider nicht toleriert: "Wer nicht für uns ist, ist gegen uns!"

"Zuvor hatte er der israelische Armee eineinhalb Jahre lang gedient."

Ich glaube da liegt der Hase begraben, er hat seinen Dienst vor der geforderten Abschussrate beendet...
(In Israel gelten für Frauen 21 Monate und für Männer drei Jahre Wehrpflicht. Quelle: Wikipedia)


Alles in allem, diesen Staat kann man einfach nichtmehr ernst nehmen.
Kommentar ansehen
15.06.2012 13:38 Uhr von Destkal
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
dass die führung israels in ihrer eigenen welt lebt ist ja nun nichts neues.
Kommentar ansehen
16.06.2012 01:55 Uhr von Vivendi
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Digitalkaese: Wenn ich könnte würd ich dich auch Hochjagen.
Kommentar ansehen
29.06.2012 08:31 Uhr von Wieselflink
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der: Mann hat hautnah den Dreck und die Lügen miterlebt und die einzig mögliche Entscheidung getroffen, die ein anständiger Mensch treffen kann, nämlich Israel vom Kern abzulehnen und die Staatsbürgerschaft Wegzuwerfen, es werden mehr folgen das ist sicher.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?