15.06.12 11:51 Uhr
 767
 

Israelische Politikerin: Afrikaner sind wie "Krebsgeschwür in unserem Körper"

Während ab Sonntag in Israel die "Operation Heimkehr" anrollen soll, bei der zehntausende afrikanische Flüchtlinge deportiert werden sollen (ShortNews berichtete), verschärft sich der Ton gegen die afrikanischen Heimatlosen aus den Parteien aller Lager.

Während Premierminister Benjamin Nethanjahu noch von einer "Überflutung" und dem Verlust des "jüdischen Charakters" in Israel spricht, sagte eine Abgeordnete der Likud-Partei, dass die Afrikaner wie ein "Krebsgeschwür in unserem Körper" seien. Noch drastischer formuliert es der Innenminister.

Eli Jischai verbreite über die Medien Schauergeschichten über die HIV-Gefahr, die von den Afrikanern ausgehe. Auch sagte er, dass schon in einem Jahr keiner der "Eindringlinge" noch im Land sei, wenn er die passenden Befugnisse dazu bekäme.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Giagl
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politiker, Krebs, Körper, Afrikaner
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären
Donald Trump macht Ex-Wrestling-Chefin Linda McMahon zu Ministerin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2012 11:51 Uhr von Giagl
 
+27 | -18
 
ANZEIGEN
Das kommt mir alles sehr bekannt vor. Ich frage mich, ob Herr Jischai nicht vielleicht in Deutschland anfragt, ob er nicht ein paar Güterwagen bekommen könnte - oder was er sonst noch so an Hilfsmitteln braucht, um die Schwarzen loszuwerden. Die Auschwitz-Baupläne befinden sich ja bereits bei Herrn Netanjahu.

[ nachträglich editiert von Giagl ]
Kommentar ansehen
15.06.2012 12:02 Uhr von azru-ino
 
+25 | -12
 
ANZEIGEN
tja: und sie selbst sind ein bösartiges Tumor inmitten des Orients
Kommentar ansehen
15.06.2012 12:06 Uhr von Rechthaberei
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Es hat zwar bloß jeder zwanzigste Afrikaner die: tödliche Krankheit im Blut, aber umso weniger geht deshalb grade an Schwarzafrikanern der jüdische Charakter verloren.


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
15.06.2012 12:07 Uhr von Giagl
 
+17 | -9
 
ANZEIGEN
Was der Innenminster da von sich gibt, erinnert mich an die Reden von Heinrich Himmler, der davor gewarnt hat, dass sich das deutsche Blut mit artfremdem vermischt. Es ist traurig, was heute in der Welt passiert.
Kommentar ansehen
15.06.2012 12:12 Uhr von architeutes
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
Aus der Quelle: "Tatsächlich steht Israel derzeit weit mehr im Fokus der
weltweiten Flüchtlingsbewegung als Europa"
"Schließlich ist Israel der einzige westliche Industriestaat
den die Afrikaner auf den Landwege erreichen können"
War warscheinlich kein Platz mehr in der News.
Das ganze ist tragisch, hat aber wie alles im Leben zwei
Seiten.
Kommentar ansehen
15.06.2012 12:32 Uhr von Volksfreund
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Hmm, warum schmeckt den Zionisten die multiethnische Vermassungsgesellschaft, die sie den europäischen Völkern empfohlen haben, im eigenen Land nicht?

Der Zentralrat in der BRD sprach bei warnenden Stimmen gegen die Masse der Ausländer (Überfremdung, Verlust deutschen Charakters) immer von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Was nun, verehrte Israeliten?
Kommentar ansehen
15.06.2012 12:32 Uhr von architeutes
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@clematis: Du nennst sie "Autor"? Was soll das für ein Autor sein
der die eine Seite beleuchtet ,und andere Tatsachen
weglässt. Das mittlerweile leider üblich ,ich habe mich
gefragt warum denn die Afrikaner unbedingt nach Israel
wollen , und die Antwort stand in der Quelle.
Das passte natürlich nicht ins Bild , und wird weggelassen.
Kommentar ansehen
15.06.2012 12:41 Uhr von Exilant33
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Ist mal wieder ein wunderbares Beispiel für die absolute verlogene und rassistische Regierung von Israel! Und das der ""Autor"" auf diesen "Güterwaggon" aufspringt war abzusehen!!
Kommentar ansehen
15.06.2012 12:47 Uhr von architeutes
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Die Flüchtlinge sind natürlich die großen Verlierer in der Geschichte.
In der Heimat ,durch Glaubenskrieg oder Hunger vertrieben,
haben sie ja schon Bekanntschaft mit den Nachbarstaaten
Israels gemacht.Dort scheinen sie auch abgeschoben worden zu sein.Oder man benutzt sie in dem man sie
nach Israel durchwinkt.Klappt ja ,die Medien stürzen sich
darauf.
Kommentar ansehen
15.06.2012 12:56 Uhr von Katzee
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Israel steht: mit dem Problem der afrikanischen Flüchtlinge nicht allein da. Man sollte nur mal nach Italien schauen. Dort bersten die Flüchtlingslager aus allen Nähten. Krieg und wirtschaftliche Not werden noch mehr afrikanische Flüchtlinge sowohl nach Israel als auch nach Europa treiben - doch ist die Aufnahmekapazität keines Landes unbegrenzt. Wichtig wäre es, die afrikanischen Länder zu stabilisieren und in die Lage zu versetzen, ihre Leute zu ernähren. Das bedeutet aber auch, dem unbegrenzten Bevölkerungswachstum in Afrika Einhalt zu gebieten.
Kommentar ansehen
15.06.2012 18:12 Uhr von maxklarheit
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
weis doch jeder: Israelische Politikerin: Afrikaner sind wie "Krebsgeschwür in unserem Körper"

hahah ich lach mich schlapp. das Krebsgeschwür im nahen Osten ist eher Israel dieser Fremdkörper hat dort nichts zu suchen! ringsum nur islamische Länder und mitten drin von Feinden umzingelt ist es doch Israel! das ist die Definition vom KREBS!
Kommentar ansehen
15.06.2012 23:01 Uhr von maxklarheit
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Stinkekäse: nein dafür sorgst du schon mit deiner Anwesenheit
Kommentar ansehen
15.06.2012 23:06 Uhr von maxklarheit
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Sabbat: wenigstens habe ich sonntags noch Strom und du?

[ nachträglich editiert von maxklarheit ]
Kommentar ansehen
15.06.2012 23:34 Uhr von maxklarheit
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
"Sabbat haben wir schon": ach so für dich ist also schon sabbat und schon Sonntag, fauler geht es nimmer oder? es einfach auf Freitag zu verschieben. und nicht arbeiten zu müssen. bist du dir nicht sicher das du doch lieber Sabbat ganze 7 tage lang machen möchtest?

http://de.wikipedia.org/...

Soweit ich weis dürft ihr Sabbat auch keine Technik nutzen wie dem Lichtschalter daher war ich in der Annahme das du sonntags kein licht hast, aber habe mich wohl getäuscht trifft schon freitags bei dir zu.

[ nachträglich editiert von maxklarheit ]
Kommentar ansehen
18.06.2012 01:20 Uhr von Borgir
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
das sind reden: wie vor 70 jahren. würde das ein deutscher politiker von sich gegeben haben würde er schon an der wand stehen....
Kommentar ansehen
18.06.2012 13:12 Uhr von Seravan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was für: Nazis da unten.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?