15.06.12 11:13 Uhr
 344
 

Spanien: Forscher finden in Höhle rote Handabdrücke von Neandertalern

In der Nähe von Puente Viesgo, in Spanien, haben Forscher nun in einigen Höhlen Malereien gefunden. Ihrer Meinung nach sind diese der Beleg dafür, dass Höhlenmalereien seit mindestens 40.000 Jahren in Europa existieren.

Anhand der Kalkablagerungen konnte das ungefähre Alter der Bilder bestimmt werden. Insgesamt untersuchten die Forscher Malereien aus elf Höhlen. Eine davon ist etwa 40.800 Jahre alt. Die gefundenen roten Handabdrücke sind etwa 37.300 Jahre alt.

Die Bilder könnten von dem modernen Menschen stammen, nachdem er von Afrika nach Europa kam. Möglicher ist jedoch, so die Forscher, dass sie vom Neandertaler stammen. Von ihnen ist bekannt, dass sie sich selbst mit primitivem Schmuck verschönerten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Spanien, Neandertaler, Höhle, Abdruck
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?