15.06.12 11:01 Uhr
 326
 

Griechenland kurz vor der Wahl: Ein Panorama

Seit Monaten steht Griechenland bereits im Zentrum der meisten Berichterstattungen. Der Grund: Die Finanzkrise. Diese verleitet Einwohner, bei der nächsten Wahl entweder sehr links oder sehr rechts zu wählen. Der "Focus" spricht bezüglich des Wahlsonntags bereits von einer Schicksalswahl.

Einwohner vergleichen die herrschenden Zustände mit jenen des Zweiten Weltkriegs. Besonders die Hauptstadt Athen ist davon betroffen. Viele Viertel gelten hier bereits als gefährlich, weil sich hier eine selbst ernannte, rechte "Bürgerwehr" breit gemacht hat. Vor Gebäuden steht die Polizei Wache.

"Griechenland ist seit 38 Jahren keine Demokratie, sondern ein einziges Hurenhaus", lässt sich ein Einwohner über den Staat aus, der am Sonntag die Rechte wählen wird. Die Schuld geben sich die Griechen teilweise selbst, teilweise machen sie den Staat verantwortlich, teilweise Angela Merkel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Griechenland, Wahl, Panorama, Frust
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geheime Strukturen der Macht - Teilnehmerliste Münchener Sicherheitskonferenz
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"
CDU-Politiker Reul bezeichnet nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"