15.06.12 10:47 Uhr
 343
 

Indonesien: Mann wegen Facebook-Geständnis verurteilt

Zweieinhalb Jahre Gefängnis lautet das Urteil gegen einen 32-jährigen Indonesier. Dieser hatte auf seiner Facebookseite gestanden, ein Atheist zu sein.

Der Verurteile könnte der erste Mensch in diesem Land sein, der verurteilt wurde, weil er keine Religion an.

Der 32-Jährige hat das Urteil laut eines Zeitungsberichts akzeptiert. Außerdem hat er sich nach eigenen Angaben bei allen Beteiligten und seiner Familie entschuldigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: daniel2080
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Facebook, Urteil, Gefängnis, Geständnis
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Koblenz: Mann wollte Namen in James Bond ändern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2012 10:47 Uhr von daniel2080
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Einige haben Ärger weil sie die "falsche" Religion haben und nun geht einer ins Gefängnis weil er keine Religion hat. Ich was für einer Welt leben wir eigentlich.
Kommentar ansehen
15.06.2012 10:52 Uhr von A1313
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
also: bei der News bekomme ich Augenkrebs ....
Kommentar ansehen
15.06.2012 10:57 Uhr von Rechthaberei
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der Urislam anerkennt nur Christentum und Judentum: als Vorreligionen.


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
15.06.2012 11:06 Uhr von Wompatz
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Er entschuldigt sich nicht an irgendwelche, nicht-existenten Wesen geglaubt zu haben?

Was für ein Mittelalter dort drüben doch herrscht!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter
Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?