15.06.12 10:13 Uhr
 109
 

Staat investiert weniger in die Kultur

Stärker betroffen von dem neuen Haushaltsplan sind Museen und Theater.

Durch den neuen Haushaltsplan sinken die Ausgaben für den Staat von 2012 auf 2013 um 28 Millionen Euro.

Haushaltsexpertin Anja Hajduk sagte dazu, dass es "eine völlig falsche Strategie" sei. Auch das Thalia Theater ist von den Kürzungen stark betroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sulospace
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kultur, Staat, Zahlung, Investition, Kürzung
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Künftiger US-Präsident Trump will keine neue Air Force One
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2012 10:19 Uhr von Katzee
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Wenn ein Kino: nicht rentabel arbeitet, wird es geschlossen; die meisten Theater arbeiten nie rentabel und werden staatlich subventioniert. Warum?
Kommentar ansehen
15.06.2012 10:53 Uhr von Edelbert88
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Die Kultur kommt: heutzutage von Außerhalb. :)