15.06.12 09:04 Uhr
 7.643
 

USA: Obdachloser findet Goldschatz

Beim Füßewaschen im Colorado River in Texas machte ein Obdachloser eine seltene Entdeckung. Er fand Münzen und Scheine im Gesamtwert von 77.000 Dollar.

Der Finder ging mit dem Fund zur Bank, um das nasse Geld gegen Trockenes einzutauschen. Da die Angestellten jedoch einen Raub vermuteten, riefen sie die Polizei, die auch prompt den Fund einkassierte.

Da aber niemand den Verlust meldete, wurde nun beschlossen, dass der Obdachlose den Fund behalten darf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: daniel2080
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Geld, Fund, Fluss, Obdachloser, Goldschatz
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Westfalen: Fahrer rast dreimal innerhalb von vier Stunden in gleiche Radarfalle
Irak: Drei IS-Terroristen von Wildschweinen zu Tode getrampelt
Mann in Gorilla-Kostüm kroch den Londoner Marathon mit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.06.2012 09:04 Uhr von daniel2080
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
77 000 Dollar fürs Füße waschen. Das ist doch mal eine Motivation. Jetzt fehlt nur noch das wieder alle Goldsucher nach Texas aufbrechen.
Kommentar ansehen
15.06.2012 09:21 Uhr von kostenix
 
+31 | -0
 
ANZEIGEN
find ich gut so, dass er den fund behalten kann.. mittlerweile sollte es ja auch trocken sein :D
Kommentar ansehen
15.06.2012 09:47 Uhr von nanny_ogg
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@Butzel-Brutzel meinst Du, das versteht hier jemand??? Da habe ich aber mal ganz extrem meine Zweifel *lach*!

Aber sehr guter Einwand!
Kommentar ansehen
15.06.2012 10:34 Uhr von architeutes
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ja Ja die geistige Elite stellt mal wieder zur Schau wie
überlegen sie gegenüber dem Rest ist .Wiederlich.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
15.06.2012 10:35 Uhr von Omnomnymous
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Yeah, Paderborner Export für 77.000$, der glücklichste Penner der Welt.
Kommentar ansehen
15.06.2012 10:53 Uhr von Danymator
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm " ging mit dem Fund zur Bank, um das nasse Geld gegen Trockenes einzutauschen"

Der hat ja Nerven. Wer schafft denn solch einen Fund freiwillig zu einer Bank!? - das noch nasse Geld. Der hat aber nicht lange überlegt ;) Das scheint ihm ja schon öfters passiert zu sein. *rofl*

Kopfkino: Ein obdachloser in Texas rennt aufgeregt in eine Bank . . . der kann froh sein, dass die ihn nicht gleich erschossen haben. - *lol*

[ nachträglich editiert von Danymator ]
Kommentar ansehen
15.06.2012 11:29 Uhr von xyr0x
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ohje, in Deutschland hätte man da doch direkt geprüft ob eine Straftat vorliegt. finderlohn nach ewiger Wartezeit kA 10% und der Rest geht an den Staat.

Guter zug von den Staaten. Jetzt kann er wieder etwas besser leben.
Kommentar ansehen
15.06.2012 12:12 Uhr von esKimuH
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Also ICH freue mich für ihn! :D
Kommentar ansehen
15.06.2012 12:12 Uhr von drachenlady8
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Zeus35: 77.000$ mag für Dich kein Schatz sein,aber für ein Obdachlosen schon.
Kommentar ansehen
15.06.2012 12:34 Uhr von Klecks13
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Zeus35: "77.000$ sind für mich kein Schatz."

Einigen wir uns auf Schätzchen? ;-)

Zitat aus Wikipedia:
Nach deutschem Recht ist ein Schatz oder auch Schatzfund eine Sache, die so lange verborgen gelegen hat, dass ihr Eigentümer nicht mehr zu ermitteln ist.

Allgemeinsprachlich versteht man unter einem Schatz eine (nicht unbedingt verborgen liegende) Ansammlung großer Sach- oder Vermögenswerte, meist in Form von Schmuck, Juwelen oder Münzen

http://de.wikipedia.org/...

Es war lange genug verborgen und für einen Obdachlosen (nicht nur für den) sind 77.000 $ sicher ein großer Vermögenswert. Also doch ein Schatz ;-)
Kommentar ansehen
15.06.2012 15:38 Uhr von mayan999
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ein hoch auf die fußhygiene !
Kommentar ansehen
15.06.2012 18:20 Uhr von Markus_1989
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wenigstens: bekommt jemand das Geld der es dringend benötigt.
Kommentar ansehen
17.06.2012 00:33 Uhr von news_24
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
In Deutschland darfst Du keinen Schatz behalten. In Deutschland hätte man ihm den Schatz abgenommen und er dürfte weiter von Hartz4 leben.

Den Schatz aber würde man einem Museum übergeben und als rechtmäßigen Besitz überschreiben. So läuft das in deutsche Land.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gregg Popovich, Star-Trainer in der NBA. gibt 5.000 Dollar Trinkgeld
Asylsuchende: Fast alle Syrer bekamen in Deutschland Asyl
Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?