14.06.12 23:07 Uhr
 1.548
 

Stehen Videospiel-Konsolen schon bald vor dem Aus?

Wenn es nach David Jaffe, dem Schöpfer von erfolgreichen Spielen wie "God of War" oder "Twisted Metal", gehen soll, können Videospiel-Konsolen bereits in zehn Jahren vom Markt verschwinden.

Nach seiner Aussage erleidet der Konsolenmarkt einen starken Rückgang und auch die Spielindustrie ist auf Grund der enormen Nachfrage von Smartphones ständig im Wandel, was die Herstellung einer Konsole immer mehr in Frage stellt.

"Ich sage das jetzt ganz offiziell, dass die nächste Konsolen-Generation die letzte sein wird", versichert Jaffe. Nach seiner Aussage, würden zukünftige Spieler nur noch über die TV-Geräte von Sony mit einem integrierten Stream-Service in den Genuss der Spiele wie "Uncharted" und Co. kommen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mAechtler
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Zukunft, Aus, Konsole, Videospiel
Quelle: www.zockon.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen
Erster Führerloser Flieger im Betrieb
E-Mail-Anbieter im Vergleich: Stiftung Warentest kritisiert Gmail und Outlook

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.06.2012 23:07 Uhr von mAechtler
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Ein Stream-Service integriert in den kommenden Sony TV-Geräten? Das hört sich stark nach einem Konzept an, was den Spielern nicht gefallen könnte. Aber dass der Gebrauchtmarkt für Sony und Co. immer mehr zu einem drohenden Dorn im Auge wird, könnte das eine mögliche Alternative sein. Dass jedoch eine Download-Only Variante nicht funktioniert, müsste doch spätesten seit der PSPGo! eindeutig sein. Wer weiß, wie der Markt sich in den nächsten 10 Jahren entwickeln wird.

[ nachträglich editiert von mAechtler ]
Kommentar ansehen
14.06.2012 23:23 Uhr von Delios
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Hachja: da werden Erinnerungen wach.
Schon zu Master System und Sega Mega Drive Zeiten wurde gemutmaßt, dass dieser Markt kaum oder keine Zukunft hat. Ebenso das Gegenteil, dass die x86er und später Pentiumrechner überhaupt dauerhaft für Spiele weiterentwickelt werden.

Letztenendes muss irgendwo nen Gerät stehen was die Leistungsanforderungen der Spiele bereitstellt...
Kommentar ansehen
14.06.2012 23:35 Uhr von Hodenbeutel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hmm Kommt mir das nur so vor, oder lese ich etwa einmal in der woche davon das irgend ein Entwickler, Designer, Kritiker, Autor, Hausmeister oder sonst jemand der irgendwie auch nur im entferntesten etwas mit dem Thema zu tun hat behauptet es würde bald keine Konsolen mehr geben?

Warten wir erstmal bis die nächste Konsolengeneration da ist, dann wird man ja sehen ob man dann immernoch von einem Rückgang sprechen kann oder nicht, die allgemeinen Softwareverkaufszahlen wiederlegen die Argumente des Herren bisher nämlich noch und nur weil Heute weniger leute eine PS3 oder eine 360 kaufen als noch kurz nach dem release ist... nunja.. nicht wunderlich.
Kommentar ansehen
15.06.2012 00:16 Uhr von svizzy
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
zur zeit: wünschten viele entwickler, das es nur games für smartphones geben würde. die sind nämlich sehr günstig in der entwicklung und bringen vield ein.
Kommentar ansehen
15.06.2012 00:22 Uhr von dinexr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon wieder? Ich finde, Konsolen machen sich ganz gut dafür, dass sie schon des öfteren totgesagt wurden.

Dass die in dieser Industrie auch aus jeder Mücke nen mutierten Riesenelefanten mit 5 Köpfen machen müssen ...

Ob der Rückgang bei den Konsolen wirklich an den Smartphones liegt? Ich weiß nicht. Aber das passt, denke ich, ganz gut ins Bild derer, die auch den PC für tot halten, nur weils jetzt Tablets gibt -.-

Ich zitier dazu mal Larry Ellison:

"The computer industry is the only industry that is more fashion-driven than women´s fashion."

:)
Kommentar ansehen
15.06.2012 00:40 Uhr von Gorli
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Früher waren die Konsolen interessant, weil sie auf Anhieb viel Rechenpower bereitgestellt hatten und eben für Grafikdarstellungen optimiert waren. Die PS3 war 2006 (also zu GForce 7 Zeiten) mit 8x3,2 Ghz CPUs für ihren Kaufpreiseinfach nicht zu toppen.

Ich glaube das ist heute einfach garnicht mehr möglich. PC hat die recht günstige GeForce 680 und hat damit allein schon mehr Rechenepower als man warscheinlich bis Crysis 5 brauchen wird. Nintendo versucht auch schon garnicht mehr den Flops-Rüstungswettlauf mitzumachen und setzt auf innovation. Aber XBox und Playstation werden gnadenlos scheitern wenn sie da zu dünn auftragen. Dann bleiben die Spieler nämlich einfach beim PC.
Kommentar ansehen
15.06.2012 00:57 Uhr von merjon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur noch über die TV-Geräte von Sony: mit einem integrierten Stream-Service.....

da werden sich die Besitzer von Toshiba, Samsung und co Fernsehern aber mächtig freuen wenn sie nicht mehr zocken können, dadurch ihr Geld für andere Dinge ausgeben und Sony Umsatzeinbußen beschehren.

(Achtung könnte versteckte Ironie enthalten)
Kommentar ansehen
15.06.2012 01:11 Uhr von Fireproof999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dan gibts halt für die Leute mit anderem Tv die Sony Streamer Set-Top-Box mit, im vergleich zu einer Konsole, relativ geringen Rechenleistung für nen horrenden Preis. Die Abzocke nimmt weiter zu
Kommentar ansehen
15.06.2012 01:14 Uhr von aquilax
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
spiele? überhaupt stehen videospiele vor dem aus, wenn sich der euro+ölcrash bewahrheiten.

dann geht es erst mal um wichtige dinge.

aber das werden viele erst begreifen, wenn es für sie schon zu spät ist.

investiert euer geld besser in gold und silber, anstatt in videospiele.

wer das nicht versteht, kann auch in alkohol investieren.
dann tut es nicht so weh...........

[ nachträglich editiert von aquilax ]
Kommentar ansehen
15.06.2012 02:20 Uhr von TeleMaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja für mich sind Konsolen schon heute ein Auslaufmodell. Ich spiele, wenn ich mal spiele, nur noch auf dem iPad, bzw. auf meinem iPhone. Umfangreichere und aufwendigere Spiele spiele ich überm PC. Die sonstigen Konsolen verstauben schon seit Ewigkeiten und den 3DS nutze ich eigentlich nur noch als Wecker und für Super Mario Land. Die kommenden Konsolen, egal ob stationär oder mobil, werden an mir vorbeilaufen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Jean-Claude Van Damme will sich für den Tierschutz einsetzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?