14.06.12 16:50 Uhr
 129
 

Großbritannien: Einspruch von Wikileaks-Gründer Julian Assange wurde abgelehnt

Wikileaks-Gründer Julian Assange durfte nach einem Urteil von Großbritannien nach Schweden ausgeliefert werden (ShortNews berichtete).

Gegen dieses Urteil hatte Assange Einspruch eingelegt. Dieser wurde abgewiesen. Das gab jetzt der Supreme Court in London bekannt.

Damit steht der Auslieferung des Australiers nichts mehr im Wege. Seine letzte Chance ist es, eine Klage beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg einzureichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Großbritannien, Gründer, Julian Assange, Einspruch
Quelle: web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wahl: Wikileaks-Gründer Julian Assange plötzlich sehr beliebt bei Rechten
Ecuador soll Internetzugang von WikiLeaks-Gründer Julian Assange gekappt haben
Großbritannien verweigert Freilassung von Julian Assange

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wahl: Wikileaks-Gründer Julian Assange plötzlich sehr beliebt bei Rechten
Ecuador soll Internetzugang von WikiLeaks-Gründer Julian Assange gekappt haben
Großbritannien verweigert Freilassung von Julian Assange


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?