14.06.12 13:43 Uhr
 141
 

Erbgut des Bonobo-Affen entschlüsselt

Forschern des Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie in Leipzig ist es erstmals gelungen, das Erbgut eines Bonobo-Affen zu entschlüsseln, der neben den Schimpansen zu den engsten Verwandten des Menschen zählt. Das Genom gibt Aufschluss über die Evolution biologischer und sozialer Merkmale

So wurde zum Beispiel bekannt, dass sich die Bonobos erst vor rund zwei Millionen Jahren von der Stammeslinie der Schimpansen abspalteten. Im Bereich des Immunsystems stellte man große Unterschiede zwischen den beiden Arten fest, was sich vermutlich aus der Anfälligkeit für spezielle Erreger erklärt

Die Forscher erhoffen sich ferner, mittels des Genoms die starken Verhaltensunterschiede zwischen Schimpansen und Bonobos erklären zu können. So legen Schimpansen-Männchen oft aggressives Verhalten an den Tag, während Bonobo-Gruppen häufig gar als Matriarchat organisiert sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Affe, Evolution, Erbgut, Schimpanse
Quelle: www.scinexx.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder
Forscher bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.06.2012 19:14 Uhr von eclipsE2710
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immunsystem und Anfälligkeit: "Im Bereich des Immunsystems stellte man große Unterschiede zwischen den beiden Arten fest, was sich vermutlich aus der Anfälligkeit für spezielle Erreger erklärt "

Das ergibt für mich absolut keinen Sinn.
Das die Arten große Unterschiede im Bereich des Immunsystems haben wird doch wohl eher dadurch entstanden sein, dass beide Arten in verschiedenen Regionen leben und demzufolge unterschiedlichen Erregern ausgesetzt waren und sind. Dadurch ist ja klar, dass die Anfälligkeit für andersartige Erreger dann eher größer ist.

Ansonsten gibts ein Plus für die News.

[ nachträglich editiert von eclipsE2710 ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?