14.06.12 12:55 Uhr
 268
 

Düstere Prognose: In fünf Jahren fehlen in Köln mehr als 20.000 Wohnungen

Wohnraum in Köln ist knapp und auch teuer. Doch diese Situation wird sich noch deutlich verschärfen. Zu diesem Ergebnis kommt nun eine neue Studie.

Diese besagt, dass im Jahr 2017 in Köln 20.660 Mietwohnungen fehlen werden. Da es immer mehr Menschen nach Köln zieht und zudem immer mehr alleine wohnen, führt dies zu einem steilen Anstieg der Mietpreise.

Auch das Alter des vorhandenen Wohnraums sei ein deutliches Problem. So sollen rund 60 Prozent aller Wohnungen vor Baujahr 1970 und somit weit weg von heutigen Standards sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Köln, Wohnung, Prognose, Miete
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frauen in Deutschland verdienen so wenig wie in keinem anderen OECD-Land
Bundesregierung will Opel-Arbeitsplätze erhalten
"Capri-Sonne" wird bald "Capri-Sun" heißen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.06.2012 13:42 Uhr von El_Caron
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Problem: Bonn ist doch direkt vor der Tür steht demnächst leer.
Kommentar ansehen
14.06.2012 13:53 Uhr von Allmightyrandom
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
"So sollen rund 60 Prozent aller Wohnungen vor Baujahr 1970 und somit weit weg von heutigen Standards sein"

So ist das - keine Kohle, aber hohe Ansprüche haben^^

Die Quote in Berlin sieht da noch viel schlimmer aus, hier gibts noch Wohnungen mit Kohleofen und Mieter die sich freuen, für kleines Geld ein Dach über dem Kopf zu haben.

So wird es in Köln auch bald aussehen - denn die Schicken Luxus-Bauten direkt am Rhein kann sich kaum jemand leisten.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frauen in Deutschland verdienen so wenig wie in keinem anderen OECD-Land
Italien: Ausländerfeindliche Aktion? Palmen vor Mailänder Dom angezündet
USA: Vergewaltigte Frauen müssen Tätern Umgang mit Kindern zugestehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?