14.06.12 12:41 Uhr
 222
 

Polen: Gericht verurteilt Pfarrer wegen zu lautem Glockenläuten

Ein polnischer Pfarrer ging seiner Gemeinde mit seinem permanenten Glockengeläut derart auf die Nerven, dass sie den Mann anzeigten.

Ein Gericht sah dies genauso und verurteilte den Geistlichen zu 30 Stunden gemeinnütziger Arbeit.

Der 54-Jährige hatte die Glocken automatisch mit einem elektronischen System so installiert, dass sie alle halbe Stunde durchläuteten und dies auch in der Nacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Polen, Pfarrer, Glockenläuten
Quelle: www.dtoday.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Randale von Flüchtlingen auf Fähre nach Neapel
Berlin: Neonazis machen Jagd auf engagierte Bürger
Bonn: Vermieterin kündigt Ärztin, weil diese Cannabis auf dem Balkon züchtete

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internet trollt Donald Trump nach erfundenem Anschlag in Schweden
Vier Milliarden Euro für jugendliche Migranten
Brandenburg: Internetübertragung aller Ausschusssitzungen des Landtags gefordert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?