14.06.12 11:32 Uhr
 525
 

Lito Sora: Auslieferungsbeginn des Elektromotorrads mit 960 Nm

Im April 2011 hat man hierzulande zum ersten Mal vom Lito Sora gehört. Das Elektromotorrad aus dem Hause Lito Green Motion ist seitdem bis zur Serienreife weiterentwickelt worden.

Und in den kommenden Tagen werden schon die erste Soras an glückliche Kunden ausgeliefert werden. Das Elektromotorrad in unglaublich 960 Nm Drehmoment am Hinterrad sprintet in etwa vier Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 200 km/h.

Wer einen dieser 240 kg schweren Feuerstühle sein Eigen nennen möchte, der sollte finanziell gut aufgestellt sein. 36.000 Euro kostet der Ritt mindestens.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: greenmotorsblog
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Preis, Kauf, Motorrad, Elektroantrieb
Quelle: www.greenmotorsblog.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.06.2012 13:20 Uhr von Iruc
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was sollen das für fahrleistungen sein ?

960nm? 4 Sek auf 100 km/h? 200km/h Topspeed? 240kg? 36k €?

960nm: Werden sowieso gedrosselt! sonst würde man sich überschlagen. Gerade weil ein Elektromotor die Leistung konstatn abgibt und nicht wie Ottomotoren sich mit Drehzahl steigert. Also ein rein theoretischer wert.

Und so könnte man es weiterführen. wenn das Ding 960nm hat wieso brauch es dann 4 Sek auf 100? 200 km/h ist kalr wegen der Übersetztung. 240kg naja okay passiert. 36k € ist auch okay.
Kommentar ansehen
14.06.2012 13:26 Uhr von failed_1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Iruc: Für mich als Laien ein Gut geschriebener Kommentar.
Danke


Ansonsten würde mich noch interessieren wie weit man mit einer Aufladung denn kommt.
Laut der Quelle:
Das Sora hat einer 12 kWh fassenden Batterieeinheit (Ladezeit bis zu 8 Stunden) einer Reichweite von bis zu 300 Kilometern
Kommentar ansehen
14.06.2012 13:42 Uhr von Allmightyrandom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
12kWh

Heißt bei 12kW (was gerade mal ca. 20PS entspricht) ist das Ding nach einer Stunde leer.

Wenn man also mit "normaler" Motorisierung eines großen Motorrads rechnet (100 PS, der Einfach heit halber) kann man satte 12 Minuten bei voller Leistung fahren, dann muss der Akku für 8 Stunden an die Ladestation...

300km halte ich unter den Eckdaten für reichlich überzogen, außer man beschleunigt und bremst so gut wie nie.

Im Stadtverkehr oder Gebirge dürfte die Reichweite deutlich knapper bemessen sein - und das bei der Ladezeit!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?