14.06.12 11:26 Uhr
 1.343
 

Verein Deutsche Sprache: "Hot Dog" soll zukünftig "Brötchenwurst" heißen

Der Verein Deutsche Sprache kämpft für das geschriebene und gesprochene deutsche Wort. Den Anglizismen soll der Kampf angesagt werden. Das fordern die Mitglieder des Vereins auf einer Tagung, die ab morgen in Lübeck stattfindet.

So soll das Wort "Hot Dog" zukünftig in "Brötchenwurst" umbenannt werden. Aus dem Begriff "Flip-Flops" werden dann einfache "Badelatschen". Aus dem "After Shave" wird dann das stinknormale Wort "Rasierwasser".

"Der VDS gehört mit seinen über 16.000 ausländischen Mitgliedern in über 100 Ländern zu den internationalsten Vereinen auf der ganzen Welt. Uns eint die Freude an der Sprache und die Sorge, dass sie verflacht, wenn wir uns nicht um sie kümmern", erklärte Walter Krämer von der Uni Dortmund.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Verein, Sprache, Deutsche Sprache, Hot Dog
Quelle: www.ln-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.06.2012 11:32 Uhr von spencinator78
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Wissenschaft.. ^^
Kommentar ansehen
14.06.2012 11:34 Uhr von Didatus
 
+18 | -8
 
ANZEIGEN
Finde ich persönlich bescheuert: Meine absolut persönliche Meinung dazu ist, dass deren Vorhaben bescheuert ist. Sprache hat sich schon immer weiterentwickelt und wird sich auch immer weiterentwickeln. Und die wollen nun die Weiterentwicklung aufhalten.
Rasieren kommt übrigens vom lateinischen Wort "rasura". Rasierwasser wäre damit auch kein deutsches Wort. Oder wann war die zeitliche Grenze, wann Fremdwörter noch eingedeutscht werden durften und wann nicht mehr?
Kommentar ansehen
14.06.2012 11:35 Uhr von Jaecko
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Schön für die. Für mich bleibt das aber trotzdem weiterhin ein "Hot Dog", zumal es "Brötchen" in Bayern schon mal überhaupt nicht gibt.

Und meinen die tatsächlich "Flip-Flops" oder nicht eher "Flipflops"? Bei ersterem wird die Bernd-Hummel-Gruppe etwas dagegen haben (geschützte Bezeichnung)
Kommentar ansehen
14.06.2012 11:45 Uhr von Jaecko
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Manche Sätze sollte man hier lieber nicht sagen...
Derjenige weiss schon, warum.

[ nachträglich editiert von Jaecko ]
Kommentar ansehen
14.06.2012 11:45 Uhr von Aggronaut
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
flip flops werden: auch zehentrenner genannt und brötchenwurst muahhaaa, hach muss das schön sein in seiner eigenen welt zu leben.
Kommentar ansehen
14.06.2012 11:47 Uhr von killa_mav
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Ob es übertrieben ist oder nicht...die deutsche Sprache wird mittlerweile von unnötigen englischen Begriffen geprägt.
Ganz verstehen kann ich es auch nicht. Wieso muss man Wörter einer anderen Sprache übernehmen oder ein englisches Wort wie Handy erfinden, dass es in dieser Sprache nicht einmal gibt, obwohl es in der eigenen Sprache Wörter dafür gibt?

In vielen Fällen ist das sicherlich ok. Aber dennoch...oftmals ist es unnötig.
Wer mal Bücher von Immanuel Kant, Goethe oder anderen deutschen Dichtern und Denkern gelesen hat, wird den Unterschied zur klassischen deutschen Sprache und dem jetzigen Gemurkst sehen.

[ nachträglich editiert von killa_mav ]
Kommentar ansehen
14.06.2012 11:57 Uhr von Krabbenburger
 
+5 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.06.2012 12:35 Uhr von Herpusderpus
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Offensichtlich gibt es bei dem Verein Deutsche Sprache keine Sprachwissenschaftler.

Es gibt einen Trend, silbenärmere Wörter zu verwenden, sofern sie verstanden werden und die identische Bedeutung haben. Der VDS empfiehlt hier einen Sprung von 2->3, 2->4 und 3->4 Silben. Das wird von der Bevölkerung nicht übernommen werden, schon alleine wegen der Silbenzahl nicht.
Kommentar ansehen
14.06.2012 12:36 Uhr von maxyking
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
wie wärs mit: Internet= Rechenmaschinen verbindungs-- Netzwerk.
Kommentar ansehen
14.06.2012 12:49 Uhr von Jaecko
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Wo wir schon mal dabei sind, sollen die doch dann auch noch die folgenden Umbenennungen durchziehen:

Audi => Horch
Volvo => Roll
Mitsubishi => Drei Rauten
Panasonic => Überallschall
Esso => Standardöl
...
Kommentar ansehen
14.06.2012 13:06 Uhr von Alice_undergrounD
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
bei begriffen wie "face-to-face-manager" (das ist der, der einem beim mcdonalds die bürger überreicht) versteh ich das ja noch, aber bei "hot dog" find ich das direkt lächerlich.

bei "flip flop" setzts dann ganz aus mit dem fünkchen restverständnis, das ist einfach nur eine ziemlich treffende onomatopoesie.

[ nachträglich editiert von Alice_undergrounD ]
Kommentar ansehen
14.06.2012 13:20 Uhr von killa_mav
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Ich denke, dass Hot-Dog nur ein Aufhänger ist.
Gravierender find ich das schon bei Jobbezeichnungen:
- Supervisor
- Man in charge
- Key Account Manager
- Facility Manager

Die Liste könnte man sicher noch endlos füllen...
Kommentar ansehen
14.06.2012 13:46 Uhr von DerMaus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sprache wandelt sich immer, und hat sich immer gewandelt.

Über kurz oder lang wird auch "Alta" und "Digga" im Duden stehen. Wer glaubt er könnte den Wandel der Sprache aufhalten, ist ein naiver Idiot.
Kommentar ansehen
14.06.2012 13:55 Uhr von killa_mav
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@DerMaus: Es geht nicht darum, dass die Sprache weiterentwickelt wird. Dieser Prozess ist seit je her im Gange. Dazu brauch man sich nur die deutsche Sprache im 18. Jahrhundert ansehen und mit der jetzigen vergleichen.
Dennoch wird nicht jedes Wort und jeder "Slang", den jugendliche benutzen den Weg in den Duden finden.
Darum geht es aber hierbei auch gar nicht. Es geht nicht um die Weiterentwicklung der eigenen Sprache, sondern um die "Unterwanderung" und Vermischung der Sprache mit anderen Sprachen.
Kommentar ansehen
14.06.2012 14:01 Uhr von gugge01
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Abgesehen von der Empfehlung dass sich diese Gruppe dringend einer MPU unterziehen sollte um wieder auf Realitätsbezogene Problemlagen ausgerichtet zu werden, finde ich es sehr bedenklich wen durch Umbenennung von Gefahrenstoff-Cluster ein falsches Gefühl von Sicherheit erzeugt wird.

Ich denke, bei „Hot Dog“ weis jeder was er zu erwarten hat!

Richtig: Die gesammelten und pürierten Schlachthausabfälle von Vortag + roten Farbstoff + Latex für die Formfestigkeit.

Außerdem ist „Brötchenwurst“ bereits ein Künstlername für diese röstfähigen Tofu-Dildos!
Kommentar ansehen
14.06.2012 14:38 Uhr von Der_Norweger123
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sitzung: Sitzung macht keiner mehr, heute machen alle nur "Meetings".


Eine grosse Sitzung bei Villeroy und Boch z.B...xD
Kommentar ansehen
14.06.2012 14:59 Uhr von Neapolitaner
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Quatschköppe. Eine Sprache zu "bewahren" die noch gesprochen wird ist mehr als albern. Solche Aktionen sind nicht nationalistisch sondern eher das Gegenteil, weil einfach nur peinlich. So wie Frankreich und seine Beschränkung für fremdsprachliche Musik für Radiosendern.

Wo wir gerade bei Frankreich sind, das ist ein schöner Ort zum leben, wenn man sich aus Arroganz weigert fremd klingende Wörter zu nutzen.

@killa_mav
Dass Berufsbezeichnungen, gerade in der Wirtschaft, mittlerweile in englisch angegeben werden liegt an der Globalisierung. Dank des Internets stellen Ländergrenzen keinerlei Hürden mehr für Geschäfte da, eine Einheitssprache zu nutzen ist vernünftig und gut.
Kommentar ansehen
14.06.2012 23:00 Uhr von mayan999
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
na und ? ist das wirklich eine news wert ?

ist doch nur ein wort, dass genau das beschreibt, was ein "hotdog" ist. "heißer hund" ist sowieso unpassend.
Kommentar ansehen
15.06.2012 02:17 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nix da: "Brötchenwurst" habe ich im Alter von 3 Jahren erfunden - für Baguettte!
Kommentar ansehen
15.06.2012 08:59 Uhr von buzzbomb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwachsinn: eine Bratwurst im Brötchen ist kein Hot Dog, also auch keine Brötchenwurst, aber was dann bitte schön, ein Wurstbrötchen?
Nee, das ist ja ein Brötchen das mit Wurstaufschnitt belegt wird.
Kommentar ansehen
15.06.2012 09:01 Uhr von Zephram
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja, ich weiß: Und der Automotor wird der "Viertopfzerknalltreibling" :D

jm2p Zeph
Kommentar ansehen
15.06.2012 15:11 Uhr von ksros
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also wenn schon: "Heißer Hund". Aber ich wünsche dem Verein viel Spass. Bin mal gespannt wie die Pro7 (Galileo) und Kabel 1 (Abenteuer Leben) die "Gadgets" austreiben wollen. Evtl. benutzen die ja auch ne "App" dazu, die sie zuvor auf der "Cloud" geladen haben.
Ich glaube die sollten echt wo anders beginnen als beim "Hot Dog".

[ nachträglich editiert von ksros ]
Kommentar ansehen
17.06.2012 00:37 Uhr von Jarmo1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schlampige Recherche: @killa_mav: Ich denke, dass Hot-Dog nur ein Aufhänger ist.

...mit der eine Lokalzeitung bundesweite Aufmerksamkeit erzielen möchte (was teilweise ja auch geklappt hat).

Ich habe mich nach längerer Zeit mal wieder in der Quelle ( http://www.vds-ev.de/ ) umgesehen, aus der die Lübecker Nachrichten ihren reißerischen Titel geschöpft haben. Der Anglizismen-Index des Vereins, der inzwischen an die 7 400 Wörter umfasst, unterscheidet drei Kategorien "ergänzend" "differenzierend" und "verdrängend", wobei die beiden ersten als akzeptabel eingestuft werden. "Hot Dog" wird hier unter "differenzierend", also akzeptabel geführt.

Auch von einem "Reinheitsgebot", dass die Zeitung zur Unterstützung ihres Titels herbeifabuliert, kann keine Rede sein. In den Leitlinien des VDS ( http://vds-ev.de/... ) heißt es klar und deutlich:

"Wir fordern nicht, dass das Deutsche grundsätzlich von englischen Fremdwörtern freigehalten oder vor ihnen "geschützt" werden soll. Das Deutsche ist wie viele andere Sprachen Europas eine Mischsprache. Der Wortschatz des Deutschen wird durch Wörter und Wendungen aus anderen Sprachen bereichert."

Der LN-Artikel ist, falls überhaupt, schlampig und tendenziös recherchiert.
Kommentar ansehen
07.07.2012 19:19 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jungs Ihr könnt auch eure Wurst meinetwegen ins Brötchen stecken.

@trara123456789
Dann aber bitte auch keine ausländischen Filme mehr mit schrecklichen deutschen Titeln versehen und generell keine Synchronisierungen mehr.
Wer kein Englisch versteht darf gerne deutsche Filme gucken.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?